Universität Vechta
Vorlesungsverzeichnis Gasthörstudium - SoSe 2021

Veranstaltungen für Gasthörende

Anglistik

No. Title Zeit/Ort Lecturers
anb908.1 / anb912.1 Epochs and Contexts of British / American Literacy History: The Age of Shakespeare / Controversial Texts in Bristih, Irish and American Literature: The Age of Shakespeare Course details Monday: 16:00 - 18:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Prof. Dr. Norbert Lennartz, M.A.
anb908.2 Authors or Genres from 16th- to 21st-Century Literature: Romeo and Juliet: Close Reading and Afterlives Course details Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Norbert Lennartz, M.A.
anb908.2 Authors or Genres from 16th- to 21st-Century Literature: Thomas Hardy´s Tess of the dÚrbervilles: Close Reading, Film and Reception Course details Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Prof. Dr. Norbert Lennartz, M.A.

Biologie

No. Title Zeit/Ort Lecturers
bib003.1 Spezielle Botanik Course details Tuesday: 13:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Norbert Pütz
bib003.2 Taxonomie der Pflanzen (Kurs A) Course details Wednesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Prof. Dr. Norbert Pütz,
Kim Janine Nolting, M. Ed.
bib003.2 Taxonomie der Pflanzen (Kurs B) Course details Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Prof. Dr. Norbert Pütz,
Kim Janine Nolting, M. Ed.
bib003.2 Taxonomie der Pflanzen (Kurs C) Course details Wednesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Prof. Dr. Norbert Pütz,
Kim Janine Nolting, M. Ed.
bib004.1 Allgemeine Zoologie Course details Thursday: 08:00 - 10:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
apl. Prof. Dr. Markus Böggemann
bib004.2 Bauanalysen der Tiere (Kurs A) Course details Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 08/04/21), Location: A101
apl. Prof. Dr. Markus Böggemann
bib004.2 Bauanalysen der Tiere (Kurs B) Course details Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/21), Location: A101
apl. Prof. Dr. Markus Böggemann

Chemie

No. Title Zeit/Ort Lecturers
chb001.1 Allgemeine und Anorganische Chemie Course details Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Dr. rer. nat. Mihaela-Maria Jönsson
chb001.2 Allgemeine und Anorganische Chemie (Kurs A) Course details Wednesday: 12:00 - 14:00, fortnightly (from 21/04/21) n.a.
Dates on Wednesday. 09.06.21, Wednesday. 23.06.21, Wednesday. 07.07.21 12:00 - 14:00
Dr. rer. nat. Mihaela-Maria Jönsson
chb001.2 Allgemeine und Anorganische Chemie (Kurs B) Course details Wednesday: 16:00 - 18:00, fortnightly (from 21/04/21) n.a.
Dates on Wednesday. 09.06.21, Wednesday. 23.06.21, Wednesday. 07.07.21 16:00 - 18:00
Dr. rer. nat. Mihaela-Maria Jönsson
chb001.2 Allgemeine und Anorganische Chemie (Kurs C) Course details Wednesday: 12:00 - 14:00, fortnightly (from 14/04/21) n.a.
Dates on Wednesday. 02.06.21, Wednesday. 16.06.21, Wednesday. 30.06.21, Wednesday. 14.07.21 12:00 - 14:00
Dr. rer. nat. Mihaela-Maria Jönsson
chb001.2 Allgemeine und Anorganische Chemie (Kurs D) Course details Wednesday: 16:00 - 18:00, fortnightly (from 14/04/21) n.a.
Dates on Wednesday. 02.06.21, Wednesday. 16.06.21, Wednesday. 30.06.21, Wednesday. 14.07.21 16:00 - 18:00
Dr. rer. nat. Mihaela-Maria Jönsson

Designpädagogik

No. Title Zeit/Ort Lecturers
dpb003.1 Entwurfsmethoden, Gruppe A Course details
Ein Semester, ein Thema und ein Duzend Plakate. Wir widmen uns dem Thema Alltagsrassismus und begegnen diesem Thema von Woche zu Woche gestalterisch und inhaltlich neu. Wir erproben unterschiedliche Gestaltungstechniken, verlassen Komfortzonen und erlernen viele Grundlagen des druckgrafischen Gewerbes.
Monday: 10:00 - 12:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Alexander Beste
dpb003.1 Entwurfsmethoden, Gruppe B Course details
Ein Semester, ein Thema und ein Duzend Plakate. Wir widmen uns dem Thema Alltagsrassismus und begegnen diesem Thema von Woche zu Woche gestalterisch und inhaltlich neu. Wir erproben unterschiedliche Gestaltungstechniken, verlassen Komfortzonen und erlernen viele Grundlagen des druckgrafischen Gewerbes.
Monday: 12:00 - 14:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Alexander Beste
dpb003.1 Entwurfsmethoden, Gruppe C Course details
Ein Semester, ein Thema und ein Duzend Plakate. Wir widmen uns dem Thema Alltagsrassismus und begegnen diesem Thema von Woche zu Woche gestalterisch und inhaltlich neu. Wir erproben unterschiedliche Gestaltungstechniken, verlassen Komfortzonen und erlernen viele Grundlagen des druckgrafischen Gewerbes.
Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Alexander Beste
dpb003.3 Darstellungsmethoden, Gruppe A Course details Thursday: 12:00 - 14:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dr. Stefan Scheuerer
dpb003.3 Darstellungsmethoden, Gruppe B Course details Tuesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Dr. Stefan Scheuerer
dpb907.1 Grundlagen der Designwissenschaft, Gruppe A Course details Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dr. Nils Aschenbeck
dpb907.1 Grundlagen der Designwissenschaft, Gruppe B Course details Friday: 08:00 - 10:00, weekly (from 09/04/21) n.a.
Dr. Nils Aschenbeck
dpb907.1 Grundlagen der Designwissenschaft, Gruppe C Course details Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 08/04/21), Location: K10
Dipl.-Des. Traugott Haas
dpb907.2 Projekt, Gruppe B Course details
Ökodesign und/oder Greenwashing – Eine designtheoretische und -wissenschaftliche Auseinandersetzung mit nachhaltigem Design und geschickter Marketingversprechen. In diesem Seminar sollen gutes Design und nachhaltige Gestaltung in vorwiegend theoretischer Art und Weise erforscht und exemplarische Lösungen entwickelt werden. Zudem sollen Markt-und Marketingstrategische Aussagen und Versprechen enttarnt und kontrovers Diskutiert werden.
Monday: 14:00 - 17:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Alexander Beste
dpb909.1 Ästhetisch-kulturelle Bildung Course details Monday: 16:00 - 18:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Dr. Stefan Scheuerer

Erziehungswissenschaften

No. Title Zeit/Ort Lecturers
ewb002.1 Wissenschaftstheoretische und methodische Grundlagen der empirischen Bildungsforschung Course details Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Prof. Dr. Karin Zimmer
ewb002.2 Methoden der empirischen Bildungsforschung in Anwendung und Praxis – Gruppe A Course details Monday: 10:00 - 12:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Jan Kriechmus
ewb002.2 Methoden der empirischen Bildungsforschung in Anwendung und Praxis – Gruppe B Course details Monday: 12:00 - 14:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Jan Kriechmus
ewb002.2 Methoden der empirischen Bildungsforschung in Anwendung und Praxis – Gruppe C Course details Monday: 14:00 - 16:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Jan Kriechmus
ewb002.2 Methoden der empirischen Bildungsforschung in Anwendung und Praxis – Gruppe D Course details Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Jan Kriechmus
ewb002.2 Methoden der empirischen Bildungsforschung in Anwendung und Praxis – Gruppe E Course details Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Jan Kriechmus
ewb002.2 Methoden der empirischen Bildungsforschung in Anwendung und Praxis – Gruppe F Course details Wednesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Jan Kriechmus
ewb002.2 Methoden der empirischen Bildungsforschung in Anwendung und Praxis – Gruppe G Course details Wednesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Jan Kriechmus
ewb002.2 Methoden der empirischen Bildungsforschung in Anwendung und Praxis – Gruppe H Course details Wednesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Dominik Brodowy
ewb002.2 Methoden der empirischen Bildungsforschung in Anwendung und Praxis – Gruppe I Course details Wednesday: 18:00 - 20:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Dominik Brodowy
ewb002.2 Methoden der empirischen Bildungsforschung in Anwendung und Praxis – Gruppe J Course details Thursday: 08:00 - 10:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dominik Brodowy
ewb002.2 Methoden der empirischen Bildungsforschung in Anwendung und Praxis – Gruppe K Course details Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dominik Brodowy
ewb002.2 Methoden der empirischen Bildungsforschung in Anwendung und Praxis – Gruppe L Course details Wednesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Prof. Dr. Karin Zimmer
ewb002.2 Methoden der empirischen Bildungsforschung in Anwendung und Praxis – Gruppe M Course details Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Prof. Dr. Karin Zimmer
ewb002.2 Methoden der empirischen Bildungsforschung in Anwendung und Praxis – Gruppe N Course details Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
M. Sc. Jolika Schulte
ewb002.2 Methoden der empirischen Bildungsforschung in Anwendung und Praxis – Gruppe O Course details Thursday: 12:00 - 14:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Alina Schröder, M.A.
ewb910.1 Außerschulische Erziehung: Übergänge gestalten – Gruppe A Course details Monday: 14:00 - 16:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Dr. Barbara Kolzarek
ewb910.1 Außerschulische Erziehung: Übergänge gestalten – Gruppe B Course details Monday: 16:00 - 18:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Dr. Barbara Kolzarek
ewb910.1 Außerschulische Erziehung: Übergänge gestalten – Gruppe C Course details Tuesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Dr. Barbara Kolzarek
ewb910.1 Außerschulische Erziehung: Übergänge gestalten – Gruppe D Course details Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Dr. Barbara Kolzarek
ewb910.1 Außerschulische Erziehung: Übergänge gestalten – Gruppe E Course details Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dr. Barbara Kolzarek
ewb910.2 Außerschulische Erziehung: Unterstützungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in schwierigen (familiären) Lebenskontexten – Gruppe A Course details Tuesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Alexandra Schramm
ewb910.2 Außerschulische Erziehung: Unterstützungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in schwierigen (familiären) Lebenskontexten – Gruppe B Course details Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Alexandra Schramm
ewb910.2 Außerschulische Erziehung: Unterstützungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in schwierigen (familiären) Lebenskontexten – Gruppe C Course details Wednesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Alexandra Schramm
ewb910.2 Außerschulische Erziehung: Unterstützungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in schwierigen (familiären) Lebenskontexten – Gruppe D Course details Thursday: 18:00 - 20:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Dr. Barbara Kolzarek
ewb910.2 Außerschulische Erziehung: Unterstützungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in schwierigen (familiären) Lebenskontexten – Gruppe E Course details Thursday: 16:00 - 18:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dr. Barbara Kolzarek

Geographie

No. Title Zeit/Ort Lecturers
geb002.1 Bevölkerung und Siedlung Course details Tuesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
apl. Prof. Dr. Karl Martin Born
geb002.2 Wirtschaft und Verkehr Course details Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Amelie Bernzen
geb003.1 Ökozonen der Erde Course details Thursday: 08:00 - 10:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
apl. Prof. Dr. Werner Klohn
geb003.2 Weltwirtschaft und Globalisierung Course details Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
apl. Prof. Dr. Werner Klohn
geb902.2 Physische Geographie II Course details Tuesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Bodo Damm
geb913.1 / geb909.1 Ausgewählte Themen der Anthropogeographie - Entwicklungen und Innovationen im ländlichen Raum Course details
Ziele:
Ziel ist es, nicht nur Wissen über Innovationen und ihre (potentiellen) Auswirkungen zu gewinnen, sondern durch die Diskussion dieser Auswirkungen auch die Anwendung und Übertragung verschiedener geographischer Konzepte, Modelle und Theorien zu üben.
Das Seminar wird mit einer Prüfungsleistung abgeschlossen.

Inhalt
Computer, Flugzeug, Internet, Telefon... – eine Vielzahl von Innovationen hat in der Vergangenheit große Auswirkungen auf die Lebenswelt der Menschen und ihr räumliches Verhalten gehabt. Auch aktuell tauchen in den Medien immer wieder Innovationen auf, denen das Potential zugesprochen wird, menschliches Leben und Wirtschaften grundlegend zu ändern (Beispiele sind 3D-Drucker, Datenbrillen oder Logistikdronen) oder dies bereits tuen (so etwa die Nutzung von Mobiltelefonen durch Kleinbauern). Im Seminar werden verschiedene Innovationen in Bezug auf ihre (potentiellen) Auswirkungen analysiert unter der besonderen Berücksichtigung des ländlichen Raumes. Dies können sowohl Innovationen sein die im oder für den ländlichen Raum entwickelt worden sind.
Dabei soll insbesondere diskutiert werden, welchen Einfluss diese Innovationen auf die Anwendbarkeit und Gültigkeit von verschiedenen geographischen Konzepten, Modellen und Theorien (z. B. aus der Geographischen Handelsforschung. Ernährungsgeographie und Industriegeographie) haben, bzw. haben könnten.

Literaturliste:
Wird im Seminar bekannt gegeben

weitere Hinweise:
Es ist entweder das Seminar geb913.1 Klohn zu belgen oder dieses. In beiden Veranstaltungen kann eine Prüfungsleistung ableget werden.
Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Franziska Czernik, M.A.
geb913.1 / geb909.1 Ausgewählte Themen der Anthropogeographie - Städtische und ländliche Siedlungen Course details
Das Seminar hat einen starken "Vorlesungscharakter" und schließt mit einer Klausur ab.
Monday: 10:00 - 12:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
apl. Prof. Dr. Werner Klohn
geb913.2 / geb909.2 Physische Geographie: Boden- und Landschaftdynamik Course details Monday: 16:00 - 18:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Prof. Dr. Bodo Damm
trm005.1 Raumwirtschaftssystem Course details Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Prof. Dr. Amelie Bernzen
trm005.2 Exkursion Course details apl. Prof. Dr. Karl Martin Born
trm006.1 Regionalmanagement und -marketing Course details Thursday: 12:00 - 14:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
apl. Prof. Dr. Karl Martin Born
trm006.2 Nachhaltigkeitsmanagement Course details Tuesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Christoph Schank
trm007.1 Globalisierung Course details apl. Prof. Dr. Karl Martin Born

Germanistik

No. Title Zeit/Ort Lecturers
grb003 Einführung in die germanistische Didaktik Course details Prof. Dr. Claus Ensberg
grb004.1 Sprachwissenschaftliches Grundwissen I: Grammatik des Deutschen (Gruppe 1, internationale Studierende) Course details Dr. Olga Gowin
grb004.1 Sprachwissenschaftliches Grundwissen I: Grammatik des Deutschen (Gruppe 2) Course details Dr. Olga Gowin
grb004.1 Sprachwissenschaftliches Grundwissen I: Korpusbasierte Diskursanalyse Course details Marcus Scheiber
grb004.1 Sprachwissenschaftliches Grundwissen I: Korpuslingustik (Gruppe 1) Course details Sarah Kwekkeboom, M.A.
grb004.1 Sprachwissenschaftliches Grundwissen I: Korpuslingustik (Gruppe 2) Course details Sarah Kwekkeboom, M.A.
grb004.1 Sprachwissenschaftliches Grundwissen I: Lexikologie (Gruppe 1) Course details Dr. Olga Gowin
grb004.1 Sprachwissenschaftliches Grundwissen I: Lexikologie (Gruppe 2) Course details Dr. Olga Gowin
grb004.1 Sprachwissenschaftliches Grundwissen I: Lexikologie (Gruppe 3, internationale Studierende) Course details Dr. Olga Gowin
grb004.1 Sprachwissenschaftliches Grundwissen I: Onomastik (Gruppe 1) Course details Dr. Olga Gowin
grb004.1 Sprachwissenschaftliches Grundwissen I: Onomastik (Gruppe 2) Course details Dr. Olga Gowin
grb004.1 Sprachwissenschaftliches Grundwissen I: Sprachgeschichte (Gruppe 1) Course details Dr. Olga Gowin
grb004.1 Sprachwissenschaftliches Grundwissen I: Sprachgeschichte (Gruppe 2, internationale Studierende) Course details Dr. Olga Gowin
grb005.1 Textanalyse: Autor und Erzähler - textanalytische Reflexionen (Gruppe 1) Course details Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Prof. Dr. Wilfried Wittstruck
grb005.1 Textanalyse: Autor und Erzähler - textanalytische Reflexionen (Gruppe 2) Course details Thursday: 12:00 - 14:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Prof. Dr. Wilfried Wittstruck
grb005.1 Textanalyse: Dramenanalyse (Gruppe 1) Course details Dr. Markus Bücker
grb005.1 Textanalyse: Dramenanalyse (Gruppe 2) Course details Dr. Markus Bücker
grb005.1 Textanalyse: Erzähltextanalyse (Gruppe 1) Course details Dr. Markus Bücker
grb005.1 Textanalyse: Erzähltextanalyse (Gruppe 2) Course details Dr. Markus Bücker
grb005.1 Textanalyse: Gegenwartslyrik Course details Wednesday: 18:00 - 20:00, weekly (from 14/04/21) n.a.
Prof. Dr. Gabriele Dürbeck
grb005.1 Textanalyse: Lyrikanalyse (Gruppe 1) Course details apl. Prof. Dr. Jörg Löffler
grb005.1 Textanalyse: Lyrikanalyse (Gruppe 2) Course details apl. Prof. Dr. Jörg Löffler
grb005.1 Textanalyse: Max Frisch (Gruppe A) Course details Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Markus Fauser
grb005.1 Textanalyse: Max Frisch (Gruppe B) Course details Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Prof. Dr. Markus Fauser
grb005.1 Textanalyse: Prosa des Jugendstils (Gruppe 1) Course details apl. Prof. Dr. Jörg Löffler
grb005.1 Textanalyse: Prosa des Jugendstils (Gruppe 2) Course details apl. Prof. Dr. Jörg Löffler
grb007.1 Sprachwissenschaftliche Vertiefung I: Konzepte der Sprachgeschichtsschreibung Course details
Dieses Seminar soll die ideengeschichtlichen sowie die kultur-, sprach- und wissenschaftstheoretischen Voraussetzungen einiger Ansätze innerhalb der germanistischen Sprachgeschichtsschreibung vom 18. Jahrhundert bis in die unmittelbare Gegenwart thematisieren; die Veranstaltung möchte so mit vornehmlich deskriptiver Ausrichtung die zeitgeschichtliche Bedingtheit der Forschungen zur Entwicklung des Deutschen aufweisen und die Teilnehmenden zu eigenständiger und durchaus auch kritischer Reflexion auf Sprache, Sprachwissenschaft und wissenschaftliche Paradigmenbildung ermutigen. Die Studierenden wird viel Eigenarbeit, vor allem ein eingehendes Textstudium erwarten, zu dem der Dozent durch Fragen und Empfehlungen anleiten wird. Nähere Informationen folgen zu Beginn der Vorlesungszeit.
PD Dr. Matthias Attig
grb007.1 Sprachwissenschaftliche Vertiefung I: Semantik Course details
Dieses Seminar möchte in die sprachwissenschaftliche Bedeutungserschließung, Bedeutungsklärung und Bedeutungsbeschreibung einführen. Zu diesem Zweck sollen ausgewählte zeichen- und bedeutungstheoretische Konzeptionen (inklusive begriffsgeschichtlicher Ansätze) sowie lexikographische Methoden und Formen der semantischen Textanalyse in den Blick genommen werden, und zwar sowohl unter einem synchronen als auch einem diachronen Aspekt. Eine vertiefende Einheit soll Gelegenheit bieten, einige bedeutungstheoretische Zugriffe auf die ihnen zugrunde liegenden Zeichenmodelle anzusehen und gegeneinander abzuwägen; auch ihr theoretischer Zusammenhang mit spezifischen Diskursbegriffen und deren interpretativer Operationalisierung soll in den Gesichtskreis gerückt werden. Die Studierenden wird viel Eigenarbeit, vor allem ein eingehendes Textstudium erwarten, zu dem der Dozent durch Fragen und Empfehlungen anleiten wird. Nähere Informationen folgen zu Beginn der Vorlesungszeit.
PD Dr. Matthias Attig
grb007.1 Sprachwissenschaftliche Vertiefung I: Textgrammatik (Gruppe 1) Course details
Dieses Seminar wird die Beschäftigung mit Texten vorrangig unter einem sprachsystematischen Aspekt beleuchten. Dabei soll die Frage leitend sein, inwieweit und unter welchen Bedingungen grammatische Konstituenten eines Textes – zumal wenn sie so sehr in den Vordergrund treten, dass sie einen für die Rezeption entscheidenden Status erlangen – sinnstiftende Kraft, das heißt eine zumindest latente semantische Qualität und eine pragmatische Funktion erlangen. Diese Frage wird sowohl im Rahmen einer eingehenden Auseinandersetzung mit ausgewählten textgrammatischen Modellen, die auf die Gestaltung einer konsensfähigen Theoriefolie zielt, als auch praktisch, im Zuge gemeinsamer textgrammatischer Untersuchungen von Beispieltexten erörtert werden. Die Studierenden wird viel Eigenarbeit, vor allem ein eingehendes Textstudium erwarten, zu dem der Dozent durch Fragen und Empfehlungen anleiten wird. Nähere Informationen folgen zu Beginn der Vorlesungszeit.
PD Dr. Matthias Attig
grb007.1 Sprachwissenschaftliche Vertiefung I: Textgrammatik (Gruppe 2) Course details
Dieses Seminar wird die Beschäftigung mit Texten vorrangig unter einem sprachsystematischen Aspekt beleuchten. Dabei soll die Frage leitend sein, inwieweit und unter welchen Bedingungen grammatische Konstituenten eines Textes – zumal wenn sie so sehr in den Vordergrund treten, dass sie einen für die Rezeption entscheidenden Status erlangen – sinnstiftende Kraft, das heißt eine zumindest latente semantische Qualität und eine pragmatische Funktion erlangen. Diese Frage wird sowohl im Rahmen einer eingehenden Auseinandersetzung mit ausgewählten textgrammatischen Modellen, die auf die Gestaltung einer konsensfähigen Theoriefolie zielt, als auch praktisch, im Zuge gemeinsamer textgrammatischer Untersuchungen von Beispieltexten erörtert werden. Die Studierenden wird viel Eigenarbeit, vor allem ein eingehendes Textstudium erwarten, zu dem der Dozent durch Fragen und Empfehlungen anleiten wird. Nähere Informationen folgen zu Beginn der Vorlesungszeit.
PD Dr. Matthias Attig
grb007.1 Sprachwissenschaftliche Vertiefung I: Varietätenlinguistik (Gruppe 1) Course details
Liebe Studierende,

bei diesem Seminar handelt es sich um ein Online-Seminar. Aus diesem Grund wird für dieses Seminar keine konkrete Zeit angegeben.

Am ersten Montag der Veranstaltungszeit bekommen alle Studierenden, die über das offizielle Anmeldeverfahren zugelassen wurden, konkrete Informationen zum Seminarablauf, zu inhaltlichen und formalen Anforderungen und Prüfungsmodalitäten des Seminars, sodass Sie ab dem Veranstaltungsbeginn ganz genau wissen, was auf Sie zukommen wird.

Bitte sehen Sie vorab von Fragen ab, die entsprechende Punkte betreffen.

Gleiches gilt für eine nachträgliche Zulassung zum Seminar. Da das Seminar teilnahmebeschränkt ist, werden vor Beginn der Veranstaltungszeit keine Studierenden nachträglich zum Seminar zugelassen - unabhängig von guten Gründen oder Erklärungen. Entsprechende Anfragen werden deshalb nicht beantwortet.

Sollten nach Veranstaltungsbeginn Nachrücker*innenplätze zum Seminar/in anderen Seminaren des Moduls frei werden bzw. noch frei sein, so werden auch diese zentral vom Modulverantwortlichen mit Nachrückenden besetzt, die strikt nach Nachrückerplatz/Studienrelevanz ausgewählt werden.

Wichtiger Hinweis zur Abnahme zweiter Wiederholungsprüfungen
Aus gesundheitlichen Gründen stehe ich auch im kommenden Semester nicht für mündliche Wiederholungsprüfungen zur Verfügung. Sollten Sie eine 2. Wiederholungsprüfung im Modul absolvieren müssen (D.h. schon zweimal im Modul die Prüfung nicht bestanden haben), können Sie diese bei den anderen sprachwissenschaftlichen Lehrenden ablegen.
PD Dr. Nina Maria Klug
grb007.1 Sprachwissenschaftliche Vertiefung I: Varietätenlinguistik (Gruppe 2) Course details
Liebe Studierende,

bei diesem Seminar handelt es sich um ein Online-Seminar. Aus diesem Grund wird für dieses Seminar keine konkrete Zeit angegeben.

Am ersten Montag der Veranstaltungszeit bekommen alle Studierenden, die über das offizielle Anmeldeverfahren zugelassen wurden, konkrete Informationen zum Seminarablauf, zu inhaltlichen und formalen Anforderungen und Prüfungsmodalitäten des Seminars, sodass Sie ab dem Veranstaltungsbeginn ganz genau wissen, was auf Sie zukommen wird.

Bitte sehen Sie vorab von Fragen ab, die entsprechende Punkte betreffen.

Gleiches gilt für eine nachträgliche Zulassung zum Seminar. Da das Seminar teilnahmebeschränkt ist, werden vor Beginn der Veranstaltungszeit keine Studierenden nachträglich zum Seminar zugelassen - unabhängig von guten Gründen oder Erklärungen. Entsprechende Anfragen werden deshalb nicht beantwortet.

Sollten nach Veranstaltungsbeginn Nachrücker*innenplätze zum Seminar/in anderen Seminaren des Moduls frei werden bzw. noch frei sein, so werden auch diese zentral vom Modulverantwortlichen mit Nachrückenden besetzt, die strikt nach Nachrückerplatz/Studienrelevanz ausgewählt werden.

Wichtiger Hinweis zur Abnahme zweiter Wiederholungsprüfungen
Aus gesundheitlichen Gründen stehe ich auch im kommenden Semester nicht für mündliche Wiederholungsprüfungen zur Verfügung. Sollten Sie eine 2. Wiederholungsprüfung im Modul absolvieren müssen (D.h. schon zweimal im Modul die Prüfung nicht bestanden haben), können Sie diese bei den anderen sprachwissenschaftlichen Lehrenden ablegen.
PD Dr. Nina Maria Klug
grb007.2 Sprachwissenschaftliche Vertiefung II: Kurztexttheorie Course details
Liebe Studierende,

bei diesem Seminar handelt es sich um ein Online-Seminar. Aus diesem Grund wird für dieses Seminar keine konkrete Zeit angegeben.

Am ersten Montag der Veranstaltungszeit bekommen alle Studierenden, die über das offizielle Anmeldeverfahren zugelassen wurden, konkrete Informationen zum Seminarablauf, zu inhaltlichen und formalen Anforderungen und Prüfungsmodalitäten des Seminars, sodass Sie ab dem Veranstaltungsbeginn ganz genau wissen, was auf Sie zukommen wird.

Bitte sehen Sie vorab von Fragen ab, die entsprechende Punkte betreffen.

Gleiches gilt für eine nachträgliche Zulassung zum Seminar. Da das Seminar teilnahmebeschränkt ist, werden vor Beginn der Veranstaltungszeit keine Studierenden nachträglich zum Seminar zugelassen - unabhängig von guten Gründen oder Erklärungen. Entsprechende Anfragen werden deshalb nicht beantwortet.

Sollten nach Veranstaltungsbeginn Nachrücker*innenplätze zum Seminar/in anderen Seminaren des Moduls frei werden bzw. noch frei sein, so werden auch diese zentral vom Modulverantwortlichen mit Nachrückenden besetzt, die strikt nach Nachrückerplatz/Studienrelevanz ausgewählt werden.

Wichtiger Hinweis zur Abnahme zweiter Wiederholungsprüfungen
Aus gesundheitlichen Gründen stehe ich auch im kommenden Semester nicht für mündliche Wiederholungsprüfungen zur Verfügung. Sollten Sie eine 2. Wiederholungsprüfung im Modul absolvieren müssen (D.h. schon zweimal im Modul die Prüfung nicht bestanden haben), können Sie diese bei den anderen sprachwissenschaftlichen Lehrenden ablegen.
PD Dr. Nina Maria Klug
grb007.2 Sprachwissenschaftliche Vertiefung II: Sprachkritik Course details
Liebe Studierende,

bei diesem Seminar handelt es sich um ein Online-Seminar. Aus diesem Grund wird für dieses Seminar keine konkrete Zeit angegeben.

Am ersten Montag der Veranstaltungszeit bekommen alle Studierenden, die über das offizielle Anmeldeverfahren zugelassen wurden, konkrete Informationen zum Seminarablauf, zu inhaltlichen und formalen Anforderungen und Prüfungsmodalitäten des Seminars, sodass Sie ab dem Veranstaltungsbeginn ganz genau wissen, was auf Sie zukommen wird.

Bitte sehen Sie vorab von Fragen ab, die entsprechende Punkte betreffen.

Gleiches gilt für eine nachträgliche Zulassung zum Seminar. Da das Seminar teilnahmebeschränkt ist, werden vor Beginn der Veranstaltungszeit keine Studierenden nachträglich zum Seminar zugelassen - unabhängig von guten Gründen oder Erklärungen. Entsprechende Anfragen werden deshalb nicht beantwortet.

Sollten nach Veranstaltungsbeginn Nachrücker*innenplätze zum Seminar/in anderen Seminaren des Moduls frei werden bzw. noch frei sein, so werden auch diese zentral vom Modulverantwortlichen mit Nachrückenden besetzt, die strikt nach Nachrückerplatz/Studienrelevanz ausgewählt werden.

Wichtiger Hinweis zur Abnahme zweiter Wiederholungsprüfungen
Aus gesundheitlichen Gründen stehe ich auch im kommenden Semester nicht für mündliche Wiederholungsprüfungen zur Verfügung. Sollten Sie eine 2. Wiederholungsprüfung im Modul absolvieren müssen (D.h. schon zweimal im Modul die Prüfung nicht bestanden haben), können Sie diese bei den anderen sprachwissenschaftlichen Lehrenden ablegen.
PD Dr. Nina Maria Klug
grb007.2 Sprachwissenschaftliche Vertiefung II: Wirtschaftslinguistik (Gruppe 1) Course details
Dieses Seminar wird zwei Ziele verfolgen: Zum einen sollen sprachwissenschaftliche Ansätze zur Beschreibung von Formen der sprachlichen Darstellung ökonomischer Gegebenheiten, Zusammenhänge, Prozesse und Denkfiguren beleuchtet werden. Zum anderen soll erörtert werden, inwieweit diese Konzeptionen als Folie für eigenständige Textuntersuchungen dienen können; dabei wollen wir den Schwerpunkt auf wirkmächtige wirtschaftstheoretische Schriften legen und diese auf ihre sprachliche Gestalt, vor allem auf ihre Argumentationsstruktur, Grammatik, Semantik und stilistischen Merkmale hin ansehen. Die Studierenden wird viel Eigenarbeit, vor allem ein eingehendes Textstudium erwarten, zu dem der Dozent durch Fragen und Empfehlungen anleiten wird. Nähere Informationen folgen zu Beginn der Vorlesungszeit.
PD Dr. Matthias Attig
grb007.2 Sprachwissenschaftliche Vertiefung II: Wirtschaftslinguistik (Gruppe 2) Course details
Dieses Seminar wird zwei Ziele verfolgen: Zum einen sollen sprachwissenschaftliche Ansätze zur Beschreibung von Formen der sprachlichen Darstellung ökonomischer Gegebenheiten, Zusammenhänge, Prozesse und Denkfiguren beleuchtet werden. Zum anderen soll erörtert werden, inwieweit diese Konzeptionen als Folie für eigenständige Textuntersuchungen dienen können; dabei wollen wir den Schwerpunkt auf wirkmächtige wirtschaftstheoretische Schriften legen und diese auf ihre sprachliche Gestalt, vor allem auf ihre Argumentationsstruktur, Grammatik, Semantik und stilistischen Merkmale hin ansehen. Die Studierenden wird viel Eigenarbeit, vor allem ein eingehendes Textstudium erwarten, zu dem der Dozent durch Fragen und Empfehlungen anleiten wird. Nähere Informationen folgen zu Beginn der Vorlesungszeit.
PD Dr. Matthias Attig
grb007.2 Sprachwissenschaftliche Vertiefung II: Wörter und Unwörter des Jahres Course details Sarah Helferich
grb008.1 Literaturgeschichtliche Vertiefung I: E.T.A. Hoffmann: Erzählungen Course details Dr. Markus Bücker
grb008.1 Literaturgeschichtliche Vertiefung I: Großstadtlyrik um 1900 (Gruppe 2) Course details Dr. Markus Bücker
grb008.1 Literaturgeschichtliche Vertiefung I: Nature Writing in der deutschsprachigen Literatur Course details Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Prof. Dr. Gabriele Dürbeck
grb008.1 Literaturgeschichtliche Vertiefung I: Sturm und Drang (Gruppe 1) Course details Dr. Markus Bücker
grb008.1 Literaturgeschichtliche Vertiefung I: Sturm und Drang (Gruppe 2) Course details Dr. Markus Bücker
grb008.1 Literaturgeschichtliche Vertiefung I: Weimarer Klassik Course details Tuesday: 18:00 - 20:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Markus Fauser
grb008.2 Literaturgeschichtliche Vertiefung II: Drama des Expressionismus (Gruppe 1) Course details apl. Prof. Dr. Jörg Löffler
grb008.2 Literaturgeschichtliche Vertiefung II: Drama des Expressionismus (Gruppe 2) Course details apl. Prof. Dr. Jörg Löffler
grb008.2 Literaturgeschichtliche Vertiefung II: Dramatik im 21. Jahrhundert (Gruppe 1) Course details Monday: 12:00 - 14:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Philipp Klaus
grb008.2 Literaturgeschichtliche Vertiefung II: Dramatik im 21. Jahrhundert (Gruppe 2) Course details Monday: 14:00 - 16:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Philipp Klaus
grb008.2 Literaturgeschichtliche Vertiefung II: Goethes Lyrik Course details Tuesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Markus Fauser
grb008.2 Literaturgeschichtliche Vertiefung II: Realismus Course details Tuesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Dr. Christoph Schaub

Gerontologie

No. Title Zeit/Ort Lecturers
gyb002.1 Soziologische Grundlagen und Theorien des Alterns Course details Wednesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Dr. Stefan Dreßke
gyb002.2 Psychologische Grundlagen und Theorien des Alterns Course details Tuesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Maria Pavlova, Dipl.-Psych.
gyb006.1 Körperliche Veränderungen und kognitive Entwicklung im mittleren und höheren Lebensalter Course details Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Maria Pavlova, Dipl.-Psych.
gyb006.2 Motivationale, emotionale und Persönlichkeitsentwicklung im mittleren und höheren Lebensalter Course details Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Prof. Dr. Maria Pavlova, Dipl.-Psych.
gyb006.3 Psychologie des Alterns im Kontext: Arbeit, Familie, Freunde, Freizeit Course details Wednesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Prof. Dr. Maria Pavlova, Dipl.-Psych.
gyb008.1 Versorgungsstrukturen für Pflege und Unterstützung Course details Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Hildegard Theobald
gyb008.2 Pflegekonzepte, Pflegestandards und Care-Ethik Course details Monday: 12:00 - 14:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Christopher Gnadt
gyb009.1 Soziale und ethische Aspekte von Sterben und Tod Course details Wednesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dr. Stefan Dreßke
gyb009.2 Palliative Versorgung (Gruppe A) Course details Tuesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Dr. med. Annegret Wehmeyer
gyb009.2 Palliative Versorgung (Gruppe B) Course details Wednesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Dr. med. Annegret Wehmeyer
gyb011.1 Ökonomik gesundheitlicher und pflegerischer Versorgung Course details Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Univ.-Prof. Dr. habil. rer. pol. Uwe Fachinger
gyb011.2 Gesundheitsförderung, Prävention und Rehabilitation Course details Tuesday: 16:00 - 20:00, fortnightly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Andrea Teti, M. Sc
gyb017.1 Älterwerden im Betrieb Course details Dates on Friday. 14.05.21 14:00 - 18:00, Saturday. 15.05.21 09:00 - 17:00, Friday. 18.06.21 14:00 - 18:00, Saturday. 19.06.21 09:00 - 17:00 Dr. Laura Naegele
gyb017.2 Altern, Arbeitsmarkt und Altersgrenzen Course details Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dr. Laura Naegele
gyb017.3 Ausgewählte Aspekte der Alterserwerbsarbeit Course details Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Dr. Laura Naegele

Geschichte

No. Title Zeit/Ort Lecturers
gsb003.1 Einführungsvorlesung zu Mittelalterlichen Geschichte: Europa im Mittelalter Course details Prof. Dr. Claudia Garnier
gsb003.2 Einführung in das Studium der Mittelalterlichen Geschichte am Beispiel eines exemplarischen Themas: Politische Partizipation im Mittelalter (Gruppe B) Course details Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Claudia Garnier
gsb003.2 Einführung in das Studium der Mittelalterlichen Geschichte am Beispiel exemplarischen Themas: Gesellschaftliche Ordnungen im Mittelalter (Gruppe A) Course details Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Claudia Garnier
gsb003.2 Einführung in das Studium der Mittelalterlichen Geschichte am Beispiel exemplarischen Themas: Herrschaftsmodelle im Mittelalter (Gruppe C) Course details Tuesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Claudia Garnier
gsb004.1 Einführung in die Geschichte des Altertums - Auf dem Weg zur Demokratie: Athen im 5. Jahrhundert (Gruppe A) Course details Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Georg Müller
gsb004.1 Einführung in die Geschichte des Altertums - Der Untergang der römischen Republik (Gruppe B) Course details Wednesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Georg Müller
gsb004.1 Einführung in die Geschichte des Altertums - Die Begründung des Prinzipats (Gruppe C) Course details Wednesday: 18:00 - 20:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Georg Müller
gsb004.2 Quellen und Methoden der Alten Geschichte - Caesar (Gruppe B) Course details Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Georg Müller
gsb004.2 Quellen und Methoden der Alten Geschichte - die Perserkriege (Gruppe A) Course details Thursday: 08:00 - 10:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Georg Müller
gsb004.2 Quellen und Methoden der Alten Geschichte - Octavian/Augustus (Gruppe C) Course details Thursday: 12:00 - 14:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Georg Müller
gsb008.1 Vertiefendes Seminar zu Grundfragen und Methoden der frühneuzeitlichen Geschichte: Öffentliche Meinung, Medienwandel und demokratische Kultur im 18. Jahrhundert Course details Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Prof. Dr. Christine Vogel
gsb008.2 Vertiefendes Seminar zu einem exemplarischen Thema der frühneuzeitlichen Geschichte: Die politische Kultur der Französischen Revolution Course details Thursday: 12:00 - 14:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Prof. Dr. Christine Vogel
gsb904.2 Quellen zur Geschichte der Vormoderne: Quellenpropädeutikum Vormoderne: Quellen zur Reformationsgeschichte Course details Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Christine Vogel
gsb905.1 / gsb906.1 / gsb908.1 Institutionen der Geschichtskultur: Archivseminar: Kindertransporte im Dritten Reich (Gruppe B) Course details Monday: 16:00 - 18:00, weekly (from 12/04/21), Location: F144 (gr. Aula)
Prof. Dr. Eugen Kotte,
Steven Zurek, M.A.
gsb905.1 / gsb906.1 / gsb908.1 Institutionen der Geschichtskultur: Regionale Identität in der Geschichte (Gruppe A) Course details Monday: 12:00 - 14:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Prof. Dr. Eugen Kotte
gsb905.2 / gsb907.1 / gsb908.2 Objektivationen der Geschichtskultur: "This is not a Game. This is War" - Zweiter Weltkrieg und Nationalsozialismus im Videospiel (Gruppe B) Course details Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Hannah Sandstede
gsb905.2 / gsb907.1 / gsb908.2 Objektivationen der Geschichtskultur: Geschichtstourismus (Gruppe A) Course details Monday: 14:00 - 16:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Prof. Dr. Eugen Kotte,
Steven Zurek, M.A.
gsb905.3 / gsb906.2 / gsb907.2 Fachexkursion: Das Herzogtum Lauenburg als Erinnerungslandschaft von Begegnung und Konfrontation 23.08.2021 - 27.08.2021 (Gruppe A) Course details Dates on Monday. 23.08.21 - Friday. 27.08.21 00:00 - 00:01 Prof. Dr. Eugen Kotte,
Steven Zurek, M.A.
gsb905.3 / gsb906.2 / gsb907.2 Fachexkursion: Territoriale Kontinuität und politischer Wandel: Die Grafschaft Bentheim 02.08.2021 - 06.08.2021 (Gruppe B) Course details Dates on Monday. 02.08.21 - Friday. 06.08.21 00:00 - 00:01 Prof. Dr. Eugen Kotte,
Steven Zurek, M.A.
gsb910.1 Das Nation Building im 19. Jahrhundert: "Europas Weg in die Moderne - politische, gesellschaftliche und politisch-soziale Umbrüche und Wandlungsprozesse vom ausgehenden 18- bis zum frühen 20. Jahrhundert Course details Monday: 18:00 - 20:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Prof. Dr. Franz Bölsker
gsb910.2 Politische Systeme im 20. Jahrhundert: Auf der Suche nach Heimat zwischen Ost und West: Flüchtlinge - Vertriebene - Aussiedler nach 1945 Course details Thursday: 18:00 - 20:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Prof. Dr. Michael Hirschfeld

Katholische Theologie

No. Title Zeit/Ort Lecturers
ktb003.3 Einführung in die Religionspädagogik Course details Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Britta Baumert
ktb004.2 Einführung in die Methoden der neutestamentlichen Wissenschaft Course details Wednesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Prof. Dott. Dr. Silvia Pellegrini
ktb008.2 Fundamentaltheologische und dogmatische Ekklesiologie Course details Wednesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Aaron Langenfeld
ktb008.3 Sakramententheologie Course details Wednesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Aaron Langenfeld
ktb010.1 Ausgewählte Themen des Dialogs des Christentums mit nichtchristlichen Religionen und Kulturen Course details Dates on Friday. 16.04.21 - Saturday. 17.04.21, Friday. 23.04.21 - Saturday. 24.04.21 09:00 - 20:00 Aaron Langenfeld
ktb010.2 Ausgewählte Themen des ökumenischen Dialogs bzw. Konfessionskunde Course details Dates on Friday. 16.04.21 - Saturday. 17.04.21, Friday. 23.04.21 - Saturday. 24.04.21 09:00 - 20:00 Aaron Langenfeld
ktb903.3 Fachdidaktische Grundfragen Course details Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Eileen Küthe,
Teresa Trynogga

Kulturwissenschaften

No. Title Zeit/Ort Lecturers
kwb002.1 Periodisierung der Moderne: Marx, Nietzsche, Freud (Gruppe 1) Course details Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Manuel Clemens
kwb002.1 Periodisierung der Moderne: Marx, Nietzsche, Freud (Gruppe 2) Course details Tuesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Manuel Clemens
kwb002.2 Epochenverständnisse in Philosophie, Geschichte und den Literaturwissenschaften: Autorität und Subjektivität in Sozialisationsprozessen Course details Wednesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Manuel Clemens
kwb002.2 Epochenverständnisse in Philosophie, Geschichte und den Literaturwissenschaften: Die philosophische Aufklärung Course details Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 14/04/21) n.a.
Riske Manuel Schlüter
kwb003.1 Philosophische Anthropologie: Der Mensch und die künstliche Intelligenz. Philosophische Probleme Course details Monday: 14:00 - 16:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Prof. Dr. Jean-Christophe Merle
kwb003.1 Philosophische Anthropologie: Philosophie der Freundschaft und der Liebe Course details Monday: 12:00 - 14:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Prof. Dr. Jean-Christophe Merle
kwb003.3 Historische und literarische Anthropologie: Die Sorge um sich. Konzepte und Erzählungen von Lebenskunst (Gruppe 1) Course details Thursday: 12:00 - 14:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Manuel Clemens
kwb003.3 Historische und literarische Anthropologie: Die Sorge um sich. Konzepte und Erzählungen von Lebenskunst. (Gruppe 2) Course details Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Manuel Clemens
kwb006.3 Gender & Diversity: Rassismus (Gruppe 1) Course details Monday: 16:00 - 18:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Dr. Oliver Kozlarek
kwb006.3 Gender & Diversity: Rassismus (Gruppe 2) Course details Wednesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Dr. Oliver Kozlarek
kwb009 Forschungsmodul: Vertiefung kulturwissenschaftlicher Forschungsfelder: Film- und Kulturphilosophie für KulturwissenschaftlerInnen Course details Monday: 18:00 - 20:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Prof. Dr. Jean-Christophe Merle
kwb010 Projektmodul: Vertiefung kulturwissenschaftlicher Themenfelder: Prekariat und Klasse aus kulturwissenschaftlicher Perspektive Course details Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Dr. Christoph Schaub
kwb010 Projektmodul: Vertiefung kulturwissenschaftlicher Themenfelder: Theorie und Erfahrung: Beschleunigung, Resonanz & Singularitäten Course details Friday: 16:00 - 18:00, weekly (from 09/04/21) n.a.
Manuel Clemens

Management Sozialer Dienstleistungen

No. Title Zeit/Ort Lecturers
msb005.1 Externes Rechnungswesen Course details Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Dipl.-Kfm. Reinhard Schulze
msb005.2 Internes Rechnungswesen Course details Friday: 10:00 - 11:00, weekly (from 09/04/21) n.a.
Dipl.-Kfm. Reinhard Schulze
msb005.3 Übung zum internen Rechnungswesen Course details Friday: 11:00 - 12:00, weekly (from 09/04/21) n.a.
Dipl.-Kfm. Reinhard Schulze
msb006.1 Grundlagen des Managements Course details Wednesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Prof. Dr. Vanessa Mertins,
Nicole Middendorf, M.A.
msb006.2 Grundlagen des Managements Sozialer Dienstleistungen (Gruppe A) Course details Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Bernd Josef Leisen, M.A.,
Devin Kwasniok, M.A.
msb006.2 Grundlagen des Managements Sozialer Dienstleistungen (Gruppe B) Course details Wednesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Bernd Josef Leisen, M.A.,
Devin Kwasniok, M.A.
msb006.2 Grundlagen des Managements Sozialer Dienstleistungen (Gruppe C) Course details Wednesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Bernd Josef Leisen, M.A.,
Devin Kwasniok, M.A.
msb006.2 Grundlagen des Managements Sozialer Dienstleistungen (Gruppe D) Course details Wednesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Bernd Josef Leisen, M.A.,
Devin Kwasniok, M.A.
msb008.1 / msb901.1 Personalmanagement Course details Friday: 08:00 - 10:00, weekly (from 16/04/21) n.a.
Maximilian Hiller, M.A.
msb008.2 / msb901.2 Organisation Course details Thursday: 12:00 - 14:00, weekly (from 15/04/21) n.a.
Bernd Josef Leisen, M.A.
msb012.1 International Management Course details Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
M. Sc Vivien Breitrück
msb012.2 International Marketing Course details Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
M. Sc Vivien Breitrück
msb016.1 / msb904.1 Englisch in sozialen Einrichtungen I (Gruppe A) Course details Wednesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Magnus Frampton
msb016.1 / msb904.1 Englisch in sozialen Einrichtungen I (Gruppe B) Course details Wednesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Magnus Frampton

Mathematik

No. Title Zeit/Ort Lecturers
mab002.1 Grundlagen des Lernens und Lehrens von Mathematik I Course details Monday: 10:00 - 12:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Prof. Dr. Björn Schwarz
mab002.2 Grundlagen des Lernens und Lehrens von Mathematik II (Gruppe A) Course details Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Björn Schwarz
mab002.2 Grundlagen des Lernens und Lehrens von Mathematik II (Gruppe B) Course details Wednesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Prof. Dr. Björn Schwarz
mab002.2 Grundlagen des Lernens und Lehrens von Mathematik II (Gruppe C) Course details Monday: 12:00 - 14:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Prof. Dr. Björn Schwarz
mab002.2 Grundlagen des Lernens und Lehrens von Mathematik II (Gruppe D) Course details Tuesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Björn Schwarz
mab002.2 Grundlagen des Lernens und Lehrens von Mathematik II (Gruppe E) Course details Wednesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Prof. Dr. Björn Schwarz
mab002.2 Grundlagen des Lernens und Lehrens von Mathematik II (Gruppe F) Course details Tuesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Björn Schwarz
mab002.2 Grundlagen des Lernens und Lehrens von Mathematik II (Gruppe G) Course details Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 13/04/21) n.a.
Prof. Dr. Björn Schwarz
mab003.1 Geometrie I Course details Friday: 10:00 - 12:00, weekly (from 09/04/21) n.a.
Prof. Dr. Björn Schwarz
mab003.2 Geometrie II (Gruppe A) Course details Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Dipl.-Math. Henning Schatz
mab003.2 Geometrie II (Gruppe B) Course details Wednesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Dipl.-Math. Henning Schatz
mab003.2 Geometrie II (Gruppe C) Course details Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dipl.-Math. Henning Schatz
mab003.2 Geometrie II (Gruppe D) Course details Thursday: 16:00 - 18:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dipl.-Math. Henning Schatz
mab003.2 Geometrie II (Gruppe E) Course details Monday: 14:00 - 16:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Dipl.-Math. Henning Schatz
mab003.2 Geometrie II (Gruppe F) Course details Thursday: 12:00 - 14:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dipl.-Math. Henning Schatz
mab003.2 Geometrie II (Gruppe G) Course details Friday: 12:00 - 14:00, weekly (from 09/04/21) n.a.
Dipl.-Math. Henning Schatz
mab006.1 Zahlbereiche und Funktionen I Course details
Hinweis: Die Dienstagsvorlesung wird asynchron angeboten, sodass die zeitlich direkt daran anschließenden Seminare (momentan als Präsenzseminare geplant) auch bei längeren Anfahrtswegen besucht werden können.
Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dipl.-Math. Antonia Hintze, B. Sc,
Dipl.-Math. Henning Schatz
mab006.2 Zahlbereiche und Funktionen II (Gruppe A) Course details Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21), Location: B1
Dipl.-Math. Antonia Hintze, B. Sc
mab006.2 Zahlbereiche und Funktionen II (Gruppe B) Course details Wednesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 07/04/21), Location: B1
Dipl.-Math. Henning Schatz
mab006.2 Zahlbereiche und Funktionen II (Gruppe C) Course details Wednesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 07/04/21), Location: B1
Dipl.-Math. Henning Schatz
mab006.2 Zahlbereiche und Funktionen II (Gruppe D) Course details Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21), Location: R002
Dipl.-Math. Henning Schatz
mab006.2 Zahlbereiche und Funktionen II (Gruppe E) Course details Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 06/04/21), Location: R002
Dipl.-Math. Henning Schatz
mab006.2 Zahlbereiche und Funktionen II (Gruppe F) Course details Tuesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 06/04/21), Location: R002
Dipl.-Math. Henning Schatz

Musik

No. Title Zeit/Ort Lecturers
mub003.3 Musikgeschichte II: Romantik bis Gegenwart Course details Tuesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Theo Hartogh
mub003.4 Theorien der Musikpädagogik im 20. Jahrhundert Course details Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Theo Hartogh
mub007.1 Prozesse und Strukturen aktuellen Musiklebens Course details Dates on Saturday. 24.04.21, Saturday. 08.05.21, Saturday. 15.05.21, Saturday. 22.05.21 10:00 - 16:00, Location: F144a (Musiksaal) Arne Wachtmann
mub007.2 Musik in den Massenmedien Course details Dates on Saturday. 12.06.21, Saturday. 19.06.21, Saturday. 26.06.21, Saturday. 10.07.21 10:00 - 16:00, Location: F144a (Musiksaal) Arne Wachtmann
mub011.2 Musikpsychologie II – Musik hören, lernen, verstehen Course details Tuesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 06/04/21), Location: F144a (Musiksaal)
Oliver Schöndube

Pädagogische Psychologie

No. Title Zeit/Ort Lecturers
ewb013.3 Prädiktoren von Schulleistung und ihre Diagnostik (Gruppe H) Course details Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Prof. Dr. Christopher Osterhaus
ewb013.3 Prädiktoren von Schulleistung und ihre Diagnostik (Gruppe I) Course details Monday: 10:00 - 12:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Christina Schwarzmann, M.A.
ewb013.3 Prädiktoren von Schulleistung und ihre Diagnostik (Gruppe J) Course details Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 14/04/21) n.a.
Christina Schwarzmann, M.A.
ewb013.3 Prädiktoren von Schulleistung und ihre Diagnostik (Gruppe K) Course details Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Christina Schwarzmann, M.A.
ewb903.1 Pädagogische Handlungskompetenz (Gruppe A) Course details Wiebke Coners
ewb903.1 Pädagogische Handlungskompetenz (Gruppe B) Course details Wiebke Coners
ewb903.1 Pädagogische Handlungskompetenz (Gruppe C) Course details Wiebke Coners
ewb903.2 Medien in Schule und Alltag (Gruppe A) Course details Christina Schwarzmann, M.A.
ewb903.2 Medien in Schule und Alltag (Gruppe B) Course details Christina Schwarzmann, M.A.
ewb903.2 Medien in Schule und Alltag (Gruppe C) Course details Wiebke Coners
pyb002.1 Ausgewählte Thematiken der Pädagogischen Psychologie für Soziale Dienstleistungen Course details Prof. Dr. Martin Schweer
pyb002.2 Vertiefende eÜbung (E-Learning) Course details Prof. Dr. Martin Schweer,
Sarina Freund, M.Sc.
pyb002.3 Vertiefende Thematiken für Handlungsfelder der Sozialen Dienstleistungen (Gruppe A) Course details Dates on Wednesday. 07.04.21, Wednesday. 14.07.21 10:00 - 12:00 Sarina Freund, M.Sc.
pyb002.3 Vertiefende Thematiken für Handlungsfelder der Sozialen Dienstleistungen (Gruppe B) Course details Dates on Wednesday. 07.04.21, Wednesday. 14.07.21 10:00 - 12:00 Sarina Freund, M.Sc.
pyb002.3 Vertiefende Thematiken für Handlungsfelder der Sozialen Dienstleistungen (Gruppe C) Course details Dates on Thursday. 08.04.21, Thursday. 15.07.21 14:00 - 16:00 Franziska Nichau, M.A.
pyb004.1 Psychologische Grundlagen organisationalen Handelns Course details Prof. Dr. Martin Schweer
pyb004.2 Übung "Psychologische Grundlagen organisationalen Handelns" (Gruppe A) Course details Dr. Karin Siebertz-Reckzeh,
Franziska Nichau, M.A.
pyb004.2 Übung "Psychologische Grundlagen organisationalen Handelns" (Gruppe B) Course details Dr. Karin Siebertz-Reckzeh,
Franziska Nichau, M.A.
pyb004.3 Organisationsanalyse und -evaluation (Gruppe A) Course details Dates on Thursday. 08.04.21, Thursday. 15.07.21 08:00 - 10:00 Eva Johanna Rogowski
pyb004.3 Organisationsanalyse und -evaluation (Gruppe B) Course details Dates on Thursday. 08.04.21, Thursday. 15.07.21 08:00 - 10:00 Eva Johanna Rogowski
pyb004.3 Organisationsanalyse und -evaluation (Gruppe C) Course details Dates on Thursday. 08.04.21, Thursday. 15.07.21 18:00 - 20:00 Dr. Karin Siebertz-Reckzeh
pyb004.3 Organisationsanalyse und -evaluation (Gruppe D) Course details Dates on Thursday. 08.04.21, Thursday. 15.07.21 18:00 - 20:00 Eva Johanna Rogowski
pyb004.4 Organisationsberatung (Gruppe A) Course details Dates on Wednesday. 07.04.21, Wednesday. 14.07.21 08:00 - 10:00 Dipl.-Päd. Robert Lachner
pyb004.4 Organisationsberatung (Gruppe B) Course details Dates on Wednesday. 07.04.21, Wednesday. 14.07.21 08:00 - 10:00 Dipl.-Päd. Robert Lachner
pyb004.4 Organisationsberatung (Gruppe C) Course details Dates on Wednesday. 07.04.21, Wednesday. 14.07.21 18:00 - 20:00 Dipl.-Päd. Robert Lachner
pyb004.4 Organisationsberatung (Gruppe D) Course details Dates on Wednesday. 07.04.21, Wednesday. 14.07.21 18:00 - 20:00 Eva Johanna Rogowski

Politikwissenschaft

No. Title Zeit/Ort Lecturers
pkb002.1 / swb910.1 / swb911.1 / kwb006.2 Globalisierung / Politiken der Globalisierung / Internationalisierung: Antagonismen in der Globalisierung: Ordnung und Unordnung in der Welt Course details Tuesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Peter Nitschke
pkb002.2 / swb910.2 / swb911.2 Internationale Beziehungen / Einführung in die internationalen Beziehungen: Demozide im Vergleich: Ausgewählte Beispiele in Geschichte und Gegenwart Course details Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Rami Georg Johann
pkb002.2 / swb910.2 / swb911.2 Internationale Beziehungen / Einführung in die internationalen Beziehungen: Asiens Aufstieg?: Internationale Politik in Asien - von Indien bis Japan Course details Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Seul A Lee, M.A.
pkb002.2 / swb910.2 / swb911.2 Internationale Beziehungen / Einführung in die internationalen Beziehungen: Der Imperiale Traum Course details Thursday: 16:00 - 18:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Rami Georg Johann
pkb002.2 / swb910.2 / swb911.2 Internationale Beziehungen / Einführung in die internationalen Beziehungen: Der politische Islam im Nahen Osten und Europa Course details Monday: 16:00 - 18:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Yousry Hammed
pkb002.2 / swb910.2 / swb911.2 Internationale Beziehungen / Einführung in die internationalen Beziehungen: Pulverfass Naher Osten - Konfliktlinien und Lösungsansätze Course details
Keine andere Konfliktregion bindet so viel Aufmerksamkeit wie der Nahe Osten. Israel, der Libanon oder Syrien - es geht stets darum, einen Konflikt zu entschärfen, der scheinbar unlösbar ist und in immer neuen Erscheinungsformen auftritt. Die Bilder aus diesen Staaten sind verstörend, auch wenn sie wie im Falle Syriens selten zu überprüfen sind. Der Nahe Osten ist allerdings mehr als nur eine Projektionsfläche für die Frage, ob wie im Falle Israels zwei Völker in einem Staat zusammenleben können. Es geht auch um die Konkurrenz auf der Arabischen Halbinsel, es geht um die regionale Vormachtstellung und es geht um die Kontrolle relevanter Ressourcen. Der Untergang des Osmanischen Reichs hat bis heute eine Leerstelle erzeugt, die globale Player wie die USA, Russland, China und die EU auf den Plan ruft. Das Seminar will sich daher dem Nahen Osten aus unterschiedlichen Blickwinkeln nähern und herausarbeiten, wie tragfähig die von der internationalen Gemeinschaft diskutierten Lösungsvorschläge sein können, wenn sie von den regionalen Akteuren abgelehnt werden.
Monday: 14:00 - 16:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Dr. Martin Schwarz, M.A.
pkb002.2 Internationale Beziehungen: Das Europäische Parlament - Beobachter oder Gestalter Course details
Als das Europäische Parlament (EP) 1979 erstmals direkt gewählt zusammentrat, waren die Erwartungen hoch und hatte das EP da schon eine lange Tradition. Seither hat sich vieles ge-tan, das EP verfügt heute über eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten und spielt mit Kommission und Rat mehr oder weniger auf Augenhöhe. Bei allen Rechten, die das EP nun hat, darf es aber immer noch keine eigenen Gesetze verabschieden und werden seine Mitglie-der nach nationalen Wahlregeln in nationalen Wahlgängen bestimmt. Unabhängig davon ha-ben sich die Arbeitsabläufe im EP bzw. an seinen drei Standorten eingespielt, seine Aus-schüsse und sonstigen Gremien entsprechen in etwa dem, was man aus den nationalen politi-schen Systemen kennt. Gleichzeitig ist das Hauptgebäude in Brüssel eine Stadt in sich: Ban-ken, Post, Friseur, Gastronomie, Reisebüro, Fitness-Angebot, ärztlicher Dienst, Supermarkt und Reinigung – hier finden über 5.000 Menschen einen Arbeitsplatz, für den sich rund 30 Gewerkschaften einsetzen. Der Präsident des EP wird protokollarisch wie ein Staatschef behandelt. Was kann, was darf und was tut das EP eigentlich?
Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Dr. Martin Schwarz, M.A.
pkb002.2 Internationale Beziehungen: Internationale Sicherheit in der Analyse Course details Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Seul A Lee, M.A.
pkb007.1 Didaktik der politischen Bildung (Gruppe A) Course details Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Karl-Heinz Breier
pkb007.1 Didaktik der politischen Bildung (Gruppe B) Course details Friday: 10:00 - 12:00, weekly (from 09/04/21) n.a.
Karl-Heinz Breier
pkb007.1 Didaktik der politischen Bildung (Gruppe C) Course details Friday: 12:00 - 14:00, weekly (from 09/04/21) n.a.
Karl-Heinz Breier
pkb007.2 Methoden der politischen Bildung (Gruppe A) Course details Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Karl-Heinz Breier
pkb007.2 Methoden der politischen Bildung (Gruppe B) Course details Friday: 12:00 - 14:00, weekly (from 09/04/21) n.a.
Heike Flindt
pkb007.2 Methoden der politischen Bildung (Gruppe C) Course details Friday: 10:00 - 12:00, weekly (from 09/04/21) n.a.
Heike Flindt
pkb904.1 Die Europäische Union: Die EU als politisches System Course details
Mit dem Vertrag von Lissabon haben sich die damals noch 27 Staaten der Europäischen Uni-on – Slowenien trat 2013 bei, Großbritannien 2021 aus – auf ein Grundlagenwerk verständigt, das seit der Finanzkrise (ab 2008) schon wieder überholt ist. Erstmals seit Gründung der Eu-ropäischen Gemeinschaft (1958) steht es den Mitgliedern nun frei, aus der EU auszuscheiden – der entsprechende Artikel wurde 2004 (Ironie?) von einem britischen Unterhändler formuliert. Wer sich der EU als politisches System nähert, muss damit leben, dass die EU vieles ist – aber eben immer noch kein klassischer Staat. Ob deshalb so viel Wert auf ein Demokratiedefi-zit gelegt wird, das es in dieser Form nicht geben kann? Die einstmals sakrosankte no-bail-out-Klausel ist mit der Einführung des Corona-Fonds obsolet geworden. Schengen und Dublin – als vielleicht größte Leistungen neben den Binnenmarkt-Freiheiten gepriesen – stehen seit dem Jahr 2015 unter Dauerbeschuss. Die neue Kommissionspräsidentin ist seit ihrer Amtsein-führung mehr durch Absichtserklärungen aufgefallen als durch die Umsetzung der in Aussicht gestellten Reformen – weil sie zahlreiche Baustellen geerbt hat, die einmal mehr ein berühm-tes Zitat zu bestätigen scheinen: „Die EU ist wie ein Fahrrad. Hält man es an, fällt es um.“ Das Seminar will nun herausarbeiten, was dieses politische System kennzeichnet.
Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Dr. Martin Schwarz, M.A.
pkb904.1 Die Europäische Union: Europäische Integration: Theorie und Entwicklungsgeschichte Course details Monday: 14:00 - 16:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Seul A Lee, M.A.
pkb904.2 / swb910.3 / swb911.3 Die Europäische Union: Das EU - Türkei-Abkommen in der Analyse Course details Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Yousry Hammed
pkb904.2 / swb910.3 / swb911.3 Politikfelder im europäischen Vergleich / Die Europäische Union: Europa als Kulturgemeinschaft?: Kulturpolitik der Europäischen Union in der Analyse Course details Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Seul A Lee, M.A.
pkb904.2 / swb910.3 / swb911.3 Politikfelder im europäischen Vergleich / Die Europäische Union: Politiklernen in europäischen Netzwerken: Vom Europa der Regionen zum transnationalen Regionalismus Course details
Die Regionen in Europa sind Teil des immer komplexer werdenden EU-Mehrebenen-Systems. Ob die Integrationsimpulse hier nun top-down oder nicht doch bottum-up verlaufen, darüber kann man streiten. Mit der Verankerung des Subsidiaritätsprinzips im Vertrag von Lissabon ist diese Frage eigentlich geklärt. Die einst hochpolitische Forderung Europa der Regionen ist im Alltag angekommen, hat mit dem Ausschuss der Regionen ein (unbeachtetes) Ventil gefunden. Dabei hat diese Diskussion durchaus Spuren hinterlassen: Die Kommission hat eigens dafür die NUTS-Systematik eingeführt, zahlreiche Regionalbüros sind in Brüssel präsent. Selbst die mit der ursprünglichen Debatte verquickte Identitäts-Frage wurde aufgegriffen – das Europäi-sche Jahr der Sprachen (2001) hätte es sonst nicht gegeben. Das Seminar möchte die dahin-terliegenden Prozesse herausarbeiten und die heutigen Netzwerke vorstellen, die längst trans-regional aufgestellt sind, also Grenzen und Grenzräume überspannen, und auf diese Weise dem europäischen Gedanken Vorschub leisten, wo sich die nationalen Regierungen noch der vertieften Integration entgegenstemmen.
Monday: 16:00 - 18:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Dr. Martin Schwarz, M.A.
swb910.2 / swb911.2 Einführung in die internationalen Beziehungen: Kriege im postimperialen Zeitalter Course details Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Rami Georg Johann
swb910.2 / swb911.2 Einführung in die internationalen Beziehungen: Politische Religionen im Vergleich Course details Friday: 10:00 - 12:00, weekly (from 09/04/21) n.a.
Rami Georg Johann

Profilierungsbereich

No. Title Zeit/Ort Lecturers
pbb072 Landschaftsökologie 3: Biomonitoring Course details Dates on Friday. 14.05.21 - Saturday. 15.05.21, Friday. 04.06.21 - Saturday. 05.06.21, Friday. 16.07.21 - Saturday. 17.07.21 09:00 - 16:00 Prof. Dr. Winfried Schröder
pbb114 Praktiker*innen in der Verantwortung: Von der Gleichzeitigkeit des Ungleichen - Wechselwirkungen zwischen dem Westen und Fernost Course details
Von der Gleichzeitigkeit des Ungleichen – Wechselwirkungen zwischen dem Westen und Fernost

Für Ernst Bloch (1885-1977) konnte es so etwas wie Fortschritt nur geben, wenn die Zeit nicht auf den Raum fixiert ist, sondern sich in einem breiten, elastischen und vollständig dynamischen Multiversum entfaltet – das den darin verschlungenen historischen Stimmen Gehör verschafft und ihre Kontrapunkte gegeneinander abwägt. Moderne kann es demnach nur geben, wenn der Zusammenhang aus technischem Fortschritt, Rationalität und mentaler Modernitätsverweigerung durch einen kulturübergreifenden Austausch erkannt wird. Einen solchen Austausch hat es – entgegen der rassenideologischen Phantasmen des in den 1920er Jahren so populären und für den Faschismus wegbereitenden Diffusionismus – immer schon gegeben, selbst zwischen so weit entfernten Kulturräumen, die wir heute als der Westen und Fernost dechiffrieren. Das heißt aber nicht, dass der Austausch als solcher immer als Fortschritt oder als Ausdruck von Moderne wahrgenommen wurde und wird. Das Seminar will anhand ausgewählter Beispiele auf die Spurensuche eines Kulturtransfers gehen, der schon seit der Antike nachweisbar ist und im Grunde bis heute anhält. Der Ansatz ist bewusst interdisziplinär angelegt, um möglichst viele Ausdrucksformen erfassen zu können. Und doch muss es bei einer Auswahl bleiben.

Seminarzeit: Donnerstag, 16.00-19.15 Uhr,
Beginn: 08.04.2021, Modul PB 114
Thursday: 16:00 - 19:15, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dr. Ulrich Kühn,
Dr. Martin Schwarz, M.A.
pbb115 Zu den Grundlagen der europäischen Kultur: Geschlechteridentität - Frauenbilder in Antike und Gegenwart Course details
pbb115 Geschlechteridentität - Frauenbilder in Antike und Gegenwart
Zeit: Mi 16 - 19.15 Uhr. Beginn: 7.4.2021
Raum: virtual reality

Der römische Historiker Tacitus berichtet in seinem Buch über die Germanen, dass einige Stämme eine göttliche Mutter Erde verehrten, die den männlichen Namen „Nerthus“ trug (Tac. Germ. 40). Solche Beobachtungen geben einem zu denken. Gab es Gender schon in der Antike? Ein Transvestit, der sich als Erdgöttin verkleidet? Oder eine mächtige Muttergottheit, die sich auch des männlichen Daseins bemächtigen darf?

Die heute überall hervortretende geschlechterpolitische Diskussion hat ihre klassischen Wurzeln und Ursprungsüberlegungen. Abstammung nach der Mutter statt nach dem Vater, weibliche Ökonomie und Erbfolge, der Mythos vom Amazonenstaat oder Frauen, die die Menschheit erlösen, wie in den Eleusinischen Mysterien, aber auch besondere Seltsamkeiten wie travestierende, Haschisch rauchende Schamanen oder Männer, die sich statt ihrer Frauen ins Kindbett legten - all diese in der Antike vorkommenden Erscheinungen könnten in einem größeren Zusammenhang stehen, der uns auch noch heute beschäftigt. Kann man von einem historischen Matriarchat sprechen, das unserer vom Patriarchat geprägten Epoche voranging?

Teilnehmer sollten die Bereitschaft zur Lektüre deutscher Übersetzungen von antiken Texten mitbringen, die in einem Reader zur Verfügung gestellt werden. Wir wollen uns unser Bild an den Quellen selbst machen. Leitende Frage wird die Bedeutung für unsere eigene Gegenwart sein. Deshalb werden wir voraussichtlich auch auf die Frauenbilder in einigen bekannten Hollywoodfilmen eingehen.

Literatur:
Johann Jacob Bachofen. Das Mutterrecht. Eine Untersuchung über die Gynaikokratie [Frauenherrschaft] der alten Welt nach ihrer religiösen und rechtlichen Natur. Stuttgart, 1861.
Bronislaw Malinowski. Das Geschlechtsleben der Wilden in Nordwest-Melanesien. Liebe, Ehe und Familienleben bei den Eingeborenen der Trobriandinseln, Britisch-Neuguinea. Deutsch von Eva Schumann. Leipzig u. Zürich,1929 (Engl. Orig.: 1929).
Marion Giebel. Das Geheimnis der Mysterien. Antike Kulte in Griechenland, Rom und Ägypten. Zürich u. München, 1990.
Matriarchatstheorien der Altertumswissenschaft. Hrsg. von Beate Wagner-Hasel. Darmstadt,1992.

Film:
Second Act - dt.: Manhattan Queen. USA 2018. R: Peter Segal. D: Jennifer Lopez, Vanessa Hudgens, Treat Williams. 104 min.
Wednesday: 16:00 - 19:15, weekly (from 07/04/21) n.a.
Dr. Ulrich Kühn
pbb116 Aufbruch in die Moderne: Architektur als Utopie (und Albtraum) Course details
pbb 116: Architektur als Utopie (und Albtraum)

Von den Pyramiden bis zum Hochhaus, vom Turmbau zu Babel bis zum Burj Khalifa, von der Stalinallee bis zum Hansaviertel - Architekturen sind immer auch gebaute Ideen, häufig sogar gebaute Utopien, in denen sich Welt- und Menschenbilder spiegeln. Das betrifft alle Baugattungen, ob Schloss oder Siedlung, Tempel oder Fabrik. Doch wie kann es zu solchen Missverständnissen kommen wie beispielsweise beim Märkischen Viertel in Berlin, bei dem die Architekten meinten, "Märchen und Blumen" zu bauen? An ausgewählten Beispielen aus der Architekturgeschichte sollen die oft nicht auf den ersten Blick sichtbaren Implikationen der jeweils gewählten Bauweise nachvollziehbar werden.
Dates on Friday. 16.04.21 15:00 - 19:00, Saturday. 17.04.21 10:00 - 14:30, Friday. 07.05.21 15:00 - 19:00, Saturday. 08.05.21 10:00 - ...(more) Dr. Eva-Maria Kaufmann
pbx014 Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Praxis - durch Engagement Klimaschutz an Schulen fördern Course details
Im Rahmen einer Schulung erhalten die Teilnehmenden neben einer Einführung in das Themenfeld Klimaschutz insbesondere ein umfangreiches Methodentraining und lernen damit, wie sie Schüler*innen leicht und anschaulich Wissen über Klimawandel und -schutz vermitteln sowie darauf aufbauend ihre Handlungsfähigkeit stärken können. Erkenntnisse aus der Entwicklungs- und Umweltpsychologie fließen in die Schulung ebenso ein wie pädagogisches Wissen. Ziel der Schulung ist es also Teilnehmende auf ihr Engagement für Klimaschutz an Schulen vorzubereiten. In der Praxisphase planen die Teilnehmenden Projekttage und führen diese an Schulen durch. Dabei werden sie vor Ort von Regionalkoordinierenden der BUNDjugend begleitet, vertiefen ihr Wissen in Webinaren und nehmen an Supervisionssitzungen teil. Die gesammelten Erfahrungen werden schließlich in einem Lernportfolio dokumentiert und reflektiert.

Kompetenzziele
Die Modulabsolvent*innen
• erwerben Kenntnisse im Themenfeld Klimawandel und Klimaschutz auf Basis der Bildung für Nachhaltige Entwicklung und können diese in der Praxis anwenden.
• vertiefen Kenntnisse über Wirkung individueller Klimaschutzmaßnahmen (Big Points) und können diese in Handlungsmöglichkeiten im Schulkontext übertragen.
• verfügen über ein breites Methodenrepertoire zur altersangemessenen Wissensvermittlung und Förderung der Gestaltungskompetenz im Bereich Klimaschutz im Handlungsfeld Schule.
• erwerben Grundkenntnisse aus den Themenfeldern Entwicklungs- und Umweltpsychologie mit dem Fokus auf Anwendbarkeit im Handlungsfeld Schule.
• verfügen über vertiefte Kenntnisse in einem der genannten oder daran anknüpfenden Themenfelder.
• sind in ihrer Durchführungskompetenz von Projekttagen zu Klimaschutz an Schulen gestärkt und können selbstorganisiert einen eigenen Projekttag durchführen.
• haben den eigenen Lernprozess sowie die gesellschaftliche Relevanz von Klimaschutz an Schulen reflektiert.
Dates on Wednesday. 07.04.21 14:00 - 16:00, Friday. 23.04.21 13:00 - 19:00, Saturday. 24.04.21 10:00 - 19:00, Wednesday. 02.06.21, Wednesday. 16.06.21, Wednesday. 07.07.21 12:00 - 16:00 Prof. Dr. Marco Rieckmann,
M. Sc Angelika Heckmann
pbx014 Sustainability and the Future Course details Wednesday: 14:00 - 18:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Senan Gardiner
pbx026 Contemporary Social Issues Course details Tuesday: 14:00 - 18:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Magnus Frampton
pbx040 International and Intercultural Management Course details
This class is an introduction to international and intercultural management and suited for students of all subjects.
Wednesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Wednesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Dr. Moritz M. Botts
pbx043 Global Standards of Corporate Social Responsibility Course details
This class has a focus on the social responsibilities of business and how to certify and communicate them. While it is a specialty topic in business ethics, the class is suited for students of all subjects.
Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Thursday: 16:00 - 18:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dr. Moritz M. Botts
pbx046 Philosophy of Emotions Related to Economics Course details Monday: 16:00 - 20:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Dr. Anna Szyrwinska-Hörig
pbx047 Principles of Moral Self-Obligation Course details Tuesday: 16:00 - 20:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Dr. Anna Szyrwinska-Hörig
pbx100 Theorien, Konzepte und Anwendungsfelder der Gender- und Diversityforschung Course details Wednesday: 16:00 - 19:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Prof. Dr. rer. pol. habil. Corinna Onnen, Dipl.-Sozw.,
Dr. Anna Orlikowski,
apl. Prof. Dr. Rita Stein-Redent
pbx102 Geschlechterdifferenz in Bildung und Erziehung Course details Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Thursday: 16:00 - 18:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Prof. Dr. Melanie Kubandt
pbx104 Geschlechterverhältnisse und Erziehungswissenschaften Course details Monday: 16:00 - 19:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Dr. Anna Orlikowski

Sachunterricht

No. Title Zeit/Ort Lecturers
sub002.2 Kind und Sache im Lehr-Lernkontext, Gruppe A Course details
Basierend auf der Vorlesung sub002.1, die parallel besucht wird, setzen sich die Studierenden ganz praxisorientiert mit Kinderrechten auseinander und gestalten Lernstationen zu ausgewählten Kinderrechten (primär aus sozialwissenschaftlicher Perspektive). Lebenswelt wird dabei als besonderer Bezugspunkt bei der Auswahl der Inhalte und Unterrichtsthemen fokussiert. Die Erarbeitung der Lernstationen erfolgt dabei in Dreier-Gruppen. Aufgrund der pandemiebedingt eingeschränkten Möglichkeiten kann eine Durchführung in der Schule leider nicht umgesetzt werden. Ursprünglich war geplant, dass die Seminarteilnehmer*innen die Lernangebote in ausgewählten Kooperationsschulen in Vechta mit Kindern der 3. und 4. Klasse ausprobieren. Stattdessen werden die Lernstationen im Rahmen des Seminars präsentiert und angelehnt an ein Kolloquium-Format gegenseitig beraten.
Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Michael Otten
sub002.2 Kind und Sache im Lehr-Lernkontext, Gruppe B Course details
Basierend auf der Vorlesung sub002.1, die parallel besucht wird, setzen sich die Studierenden ganz praxisorientiert mit Kinderrechten auseinander und gestalten Lernstationen zu ausgewählten Kinderrechten (primär aus sozialwissenschaftlicher Perspektive). Lebenswelt wird dabei als besonderer Bezugspunkt bei der Auswahl der Inhalte und Unterrichtsthemen fokussiert. Die Erarbeitung der Lernstationen erfolgt dabei in Dreier-Gruppen. Aufgrund der pandemiebedingt eingeschränkten Möglichkeiten kann eine Durchführung in der Schule leider nicht umgesetzt werden. Ursprünglich war geplant, dass die Seminarteilnehmer*innen die Lernangebote in ausgewählten Kooperationsschulen in Vechta mit Kindern der 3. und 4. Klasse ausprobieren. Stattdessen werden die Lernstationen im Rahmen des Seminars präsentiert und angelehnt an ein Kolloquium-Format gegenseitig beraten.
Monday: 14:00 - 16:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Michael Otten
sub002.2 Kind und Sache im Lehr-Lernkontext, Gruppe C Course details Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Dr. Monika Reimer
sub002.2 Kind und Sache im Lehr-Lernkontext, Gruppe D Course details Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Dr. Monika Reimer
sub002.2 Kind und Sache im Lehr-Lernkontext, Gruppe E Course details Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Michael Otten
sub003.1 Grundlagen des naturwissenschaftlich-technischen Lernens, Gruppe A Course details Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dr. Iris Lüschen
sub003.1 Grundlagen des naturwissenschaftlich-technischen Lernens, Gruppe B Course details Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Dr. Monika Reimer
sub004.1 Einführung in den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich des Sachunterrichts Course details
Im Sachunterricht werden viele Perspektiven auf Phänomene und Lerngegenstände eingenommen. Vermutlich nicht ganz so stark im Fokus von Schule und Forschung sind dabei die sozialwissenschaftliche und historische Perspektive. In diesem Einführungsseminar stehen daher diese beiden (vernachlässigten) Lernbereiche auf dem Programm. Dezidiert zum politischen und historischen Lernen werden Rahmenbedingungen, Ziele, Kompetenzerwartungen, mögliche Inhalte, Methoden, Materialien, Medien und Herausforderungen gemeinsam herausgearbeitet - möglichst anhand von konkreten Beispielen und praxisorientiert.
Monday: 10:00 - 12:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Michael Otten
sub904.2 Perspektivübergreifendes Lernen im Kontext nachhaltiger Bildung: Gelegenheitsfenster für nachhaltigen Konsum Course details Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. rer. pol. habil. Corinna Onnen, Dipl.-Sozw.,
apl. Prof. Dr. Rita Stein-Redent
sub904.2 Perspektivübergreifendes Lernen im Kontext nachhaltiger Bildung: Lernort Bauernhof Course details Dates on Tuesday. 25.05.21 14:00 - 18:00, Wednesday. 26.05.21 - Friday. 28.05.21 09:00 - 16:00 Nina-Mareen Grenz
sub904.2 Perspektivübergreifendes Lernen im Kontext nachhaltiger Bildung: Sachlernen in inklusiven Gruppen Course details
In Zusammenarbeit mit der Overbergschule Vechta entwickeln Studierende in Kleingruppen inklusives Unterrichtsmaterial (z. B. Lernvideos, Legetechniken, Foto-Bild-Memorys, Spiele) für die 2. Klassen der Schule. Inhaltlich geht es um den Wohn- bzw. Schulort der Kinder. Unter dem Titel "Vechta früher und heute" werden Lernmaterialien erstellt, die es ermöglichen Veränderungen und Kontinuitäten aufzuzeigen sowie Gründe dafür zu erkennen. Im Seminar setzen sich die Studierenden mit den fachlichen Grundlagen (Geschichte Vechtas) und fachdidaktischen Aspekten (Inklusion im Sachunterricht, Erstellung von Material) auseinander. Es handelt sich um ein arbeitsintensives Werkstattseminar - mit viel Lernpotential.
Monday: 16:00 - 18:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Michael Otten
sub904.2 Perspektivübergreifendes Lernen im Kontext nachhaltiger Bildung: Schulgarten als handelnde Naturerfahrung Course details Dates on Tuesday. 25.05.21 14:00 - 18:00, Wednesday. 26.05.21 - Friday. 28.05.21 09:00 - 16:00, Location: R002 Angelika Mayer
sub904.2 Perspektivübergreifendes Lernen im Kontext nachhaltiger Bildung: Was wäre, wenn Jungen und Mädchen gleich(berechtigt) wären – Gender & Diversity in der Schule Course details
Information - Leistungsnachweis
Dates on Wednesday. 14.04.21, Wednesday. 21.04.21, Wednesday. 28.04.21, Wednesday. 09.06.21, Wednesday. 16.06.21, Wednesday. 23.06.21, Wednesday. 30.06.21 08:00 - 11:00 Prof. Dr. Barbara Winkler, M.A.

Sonstige Einrichtungen

No. Title Zeit/Ort Lecturers
Forum für Gasthörerinnen und Gasthörer Course details
Bitte melden Sie sich in dieser Gruppe an (über "Zugang zur Veranstaltung" in der linken Spalte). Der Vorteil: Sie erhalten automatisch alle aktuelle Informationen, die von der Koordination Offene Hochschule für Gasthörer*innen eingestellt werden. Des weiteren können Sie sich mit anderen Gasthörer*innen vernetzen. Im Sommersemester 2021 findet das Kennenlernen von Gasthörer*innen auf digitalem Wege statt. Nutzen Sie gerne die Möglichkeit, um diese Form der Kommunikation auszuprobieren. Orientiert an Ihren Wünschen können wir ein digitales Treffen in regelmäßigen Abständen organisieren.

Anmeldung als Gasthörer*in: Über ein Anmeldeformular müssen Sie sich als Gasthörer*in einschreiben. Das Formular finden Sie unter "Dateien".

2. Treffen für Gasthörer*innen im Sommersemester 2021:
Donnerstag, 22. April, 2021, 18.30 Uhr: Virtuelles Vernetzungstreffen für Gasthörer*innen

Dieses Treffen soll dem Kennenlernen der Gasthörer*innen dienen und den Austausch befördern, um ggfs. gemeinsame (Weiterbildungs-)Interessen zu identifizieren. So können sich z.B. "Uni-Tandems" bilden.

Zugang zum virtuellen Seminarraum: unter dem Reiter "Meetings"

Ausführliche Infos finden Sie auch auf der Homepage: https://www.uni-vechta.de/gasthoerstudium/
Dates on Tuesday. 23.03.21 18:30 - 19:30, Thursday. 22.04.21 18:30 - 20:00, Location: ((virtueller Seminarraum: Zugang unter Reiter "Meetings")) Koordination Offene Hochschule Maria Goldberg

Soziale Arbeit

No. Title Zeit/Ort Lecturers
msb020.1 Grundlagen des Qualitätsmanagements (Gruppe A) Course details Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Marlies Enneking
msb020.1 Grundlagen des Qualitätsmanagements (Gruppe B) Course details Tuesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Marlies Enneking
msb020.2 AdressatInnen- und KundInnenzufriedenheit (Gruppe A) Course details Friday: 08:00 - 10:00, weekly (from 09/04/21) n.a.
Marlies Enneking
msb020.2 AdressatInnen- und KundInnenzufriedenheit (Gruppe B) Course details Friday: 10:00 - 12:00, weekly (from 09/04/21) n.a.
Marlies Enneking
msb023.1 Introduction to European and International Social Work I Course details Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Magnus Frampton
msb023.2 Introduction to European and International Social Work II Course details Tuesday: 18:00 - 20:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Magnus Frampton
prb006.1 Grundlagen des Sozial- und Sozialversicherungsrechts (Gruppe A) Course details Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Gabriele Nellissen
prb006.1 Grundlagen des Sozial- und Sozialversicherungsrechts (Gruppe B) Course details Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Gabriele Nellissen
prb006.2 Grundlagen des Familienrechts (Gruppe A) Course details Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Prof. Dr. Gabriele Nellissen
prb006.2 Grundlagen des Familienrechts (Gruppe B) Course details Wednesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Prof. Dr. Gabriele Nellissen
prb006.3 Grundlagen des Sozialhilferechts (Gruppe A) Course details Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Prof. Dr. Gabriele Nellissen
prb006.3 Grundlagen des Sozialhilferechts (Gruppe B) Course details Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Prof. Dr. Gabriele Nellissen
szb005.1 Einführung in die Theoriebildung und Theorieansätze der Sozialen Arbeit Course details Tuesday: 18:00 - 20:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Kim-Patrick Sabla-Dimitrov, Vizepräsident für Lehre und Studium
szb005.2 Begleitseminar (Vertiefung): Ausgewählte Theorieansätze Sozialer Arbeit (Gruppe A) Course details Monday: 10:00 - 12:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Alexander Funk, M.A.
szb005.2 Begleitseminar (Vertiefung): Ausgewählte Theorieansätze Sozialer Arbeit (Gruppe B) Course details Monday: 10:00 - 12:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Nadine Feldhaus, Dipl.-Päd
szb005.2 Begleitseminar (Vertiefung): Ausgewählte Theorieansätze Sozialer Arbeit (Gruppe C) Course details Monday: 16:00 - 18:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Alexander Ristau
szb005.2 Begleitseminar (Vertiefung): Ausgewählte Theorieansätze Sozialer Arbeit (Gruppe D) Course details Monday: 16:00 - 18:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Alexander Funk, M.A.
szb005.2 Begleitseminar (Vertiefung): Ausgewählte Theorieansätze Sozialer Arbeit (Gruppe E) Course details Monday: 12:00 - 14:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Alexander Funk, M.A.
szb005.2 Begleitseminar (Vertiefung): Ausgewählte Theorieansätze Sozialer Arbeit (Gruppe F) Course details Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Dipl.-Sozialpäd. Lea Mahela Miczuga
szb005.2 Begleitseminar (Vertiefung): Ausgewählte Theorieansätze Sozialer Arbeit (Gruppe G) Course details Wednesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Dipl.-Sozialpäd. Lea Mahela Miczuga
szb005.2 Begleitseminar (Vertiefung): Ausgewählte Theorieansätze Sozialer Arbeit (Gruppe H) Course details Monday: 12:00 - 14:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Alexander Ristau
szb006.1 / ewb913.1 Handlungsmethoden Sozialer Arbeit Course details Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Nina Anne-Louise Oelkers
szb006.2 / ewb913.3 Arbeit mit Gruppen A Course details Monday: 14:00 - 16:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Dipl.-Päd. Gertrud Arlinghaus
szb006.2 / ewb913.3 Arbeit mit Gruppen B Course details Monday: 08:00 - 10:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Marlies Enneking
szb006.2 / ewb913.3 Arbeit mit Gruppen C Course details Monday: 10:00 - 12:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Dr. Olga Siegmunt
szb006.2 / ewb913.3 Arbeit mit Gruppen D Course details Wednesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Alexander Funk, M.A.
szb006.2 / ewb913.3 Arbeit mit Gruppen E Course details Wednesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Dipl.Päd. Lena Ott, M.A.
szb006.2 / ewb913.3 Arbeit mit Gruppen F Course details Thursday: 08:00 - 10:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dipl.Päd. Lena Ott, M.A.
szb006.2 / ewb913.3 Arbeit mit Gruppen G Course details Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Daniel Lindholz, M.A.
szb006.2 / ewb913.3 Arbeit mit Gruppen H Course details Monday: 08:00 - 10:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Dipl.-Päd. Annika Gaßmöller
szb006.2 / ewb913.3 Arbeit mit Gruppen I Course details Thursday: 08:00 - 10:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dipl.-Päd./Dipl.-Theol. Klaus-Joachim Schmelz
szb006.2 / ewb913.3 Arbeit mit Gruppen J Course details Wednesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 14/04/21) n.a.
Dipl.-Päd. Annika Gaßmöller
szb006.2 / ewb913.3 Arbeit mit Gruppen K Course details Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dipl.-Päd./Dipl.-Theol. Klaus-Joachim Schmelz
szb006.2 / ewb913.3 Arbeit mit Gruppen L Course details Monday: 10:00 - 12:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Marlies Enneking
szb006.3 Tutorium zur Vorlesung Gruppe 1 Course details Monday: 10:00 - 12:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Imke Sundermann, M.A.
szb006.3 Tutorium zur Vorlesung Gruppe 2 Course details Monday: 12:00 - 14:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Imke Sundermann, M.A.
szb006.3 Tutorium zur Vorlesung Gruppe 3 Course details Wednesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Imke Sundermann, M.A.
szb006.3 Tutorium zur Vorlesung Gruppe 4 Course details Wednesday: 18:00 - 20:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Imke Sundermann, M.A.
szb006.3 Tutorium zur Vorlesung Gruppe 5 Course details Thursday: 08:00 - 10:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Imke Sundermann, M.A.
szb006.3 Tutorium zur Vorlesung Gruppe 6 Course details Thursday: 12:00 - 14:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Imke Sundermann, M.A.
szb006.3 Tutorium zur Vorlesung Gruppe 7 Course details Friday: 08:00 - 10:00, weekly (from 09/04/21) n.a.
Imke Sundermann, M.A.
szb006.3 Tutorium zur Vorlesung Gruppe 8 Course details Friday: 10:00 - 12:00, weekly (from 09/04/21) n.a.
Imke Sundermann, M.A.
szb006.3 Tutorium zur Vorlesung Gruppe 9 Course details Thursday: 16:00 - 18:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Imke Sundermann, M.A.
szb011 (8a) a Social Work in Germany (Gruppe A) Course details Wednesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Magnus Frampton
szb011 (8b) b Social Work in Germany (Gruppe B) Course details Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Magnus Frampton

Sozialwissenschaften

No. Title Zeit/Ort Lecturers
swb901.2/ swb001.2 Einführung in Theorien und Geschichte der Soziologie Course details Wednesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Dr.phil. Stephan Sandkötter
swb903.1 / swb904.1 / kwb006.1 Theoretische Grundlagen der Weltgesellschaft/ Vergleichende Sozialstrukturanalyse Course details Tuesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
apl. Prof. Dr. Rita Stein-Redent
swb903.2 / swb904.2 / kwb006.1 - Herausforderung Integration Course details
SEMINARPLAN

Herausforderung Integration

Das gesellschaftliche Klima ist seit einigen Jahren rauer geworden und geprägt nicht nur durch einen rüden Ton, sondern auch durch deutlich zunehmende Konfrontationen, die sich besonders in Form von Polarisierungen bemerkbar machen. Auf der einen Seite befinden sich Menschen, die offen sind gegenüber Neuem und unbekannten Ideen für das Zusammenleben in Gruppen, Organisationen und Institutionen. Auf der anderen Seite lässt sich eine Vereinigung von Menschen bestimmen, die vor allem das Altbewährte und Nationale hervorheben und stärker betont sehen möchten.
Im Seminar wird es darum gehen, diese gesellschaftlichen Antagonismen zur Kenntnis zu nehmen und zu untersuchen, ob ein auf gesellschaftliche Teilhabe möglichst vieler Menschen basierendes Integrationsmodell die momentanen gesellschaftlichen Animositäten reduzieren oder gar überwinden kann.
Das Seminar ist unterteilt in drei Etappen: Zunächst werden wir sehr ausführlich das auf gesellschaftliche Teilhabe setzende Integrationsmodell studieren. In der zweiten Etappe werden wir uns mit markanten aktuellen gesellschaftlichen Phänomenen beschäftigen, die allenfalls für die Integration einiger gesellschaftlicher Gruppen stehen
Und in der Schlussetappe sollen Perspektiven eruiert werden, wie einem auf Teilhabe vieler setzendes Integrationskonzept zum gesellschaftlichen Durchbruch verholfen werden kann.

Seminarablauf
Unser Seminar wird wegen der Corona-Pandemie eine Online-LV sein. Das bedeutet konkret:
Wir kommunizieren über das Webkonferenzsystem BigBlueButton (BBB).

Der Zugang zur LV erfolgt über den folgenden Link:

https://webmeetings.uni-vechta.de/b/san-ezb-clf-leb

Beachten Sie bitte die folgenden Aspekte:
Anmeldung bitte mit dem Vor- und Nachnamen;
dann bitte folgende Schritte durchführen:
- Konferenz beitreten
- „mit Mikrofon“
- Zugriff auf Mikrofon erlauben
- Echotest durchführen, wenn erfolgreich, dann „ja“ klicken.
- Sie sind dann dem Konferenzraum beigetreten und schalten Ihr ‚Mikrofon bitte auf „stumm“;
- Ihre Kamera bleibt (vorerst) während unseres Meetings aus.
- Dann kann unser Meeting beginnen…

Nähere Erklärungen bei unserem ersten Meeting . Um unnötige Störgeräusche auszuschalten, ist es sehr empfehlenswert, dass Sie während unseres Meetings ein Headset benutzen.


SEMINARPLAN

I Integration in die Gesellschaft: Terminologische Bestandsaufnahme (12.04. – 10.05.2021)

1 Einführung: Zum Begriff Integration (12. + 19.04.2021)
Literatur:
Scherschel, Karin (2020): Der Integrationsbegriff – soziologische Perspektiven, in: Pickel, Gert et al. (Hrsg.): Handbuch Integration, Wiesbaden: 13 S. (Online-Ressource)

2 Etablierte und Außenseiter (26.04.2021)
Literatur:
Bude, Heinz (2017): Etablierte und Außenseiter, in: Bude, Heinz: Das Gefühl der Welt, Bonn: S.91-103 (Dateiordner)

3 Diskriminierung (03. + 10.05.2021)
Literatur:
Gomolla, Mechthild (2017): Direkte und indirekte, institutionelle und strukturelle Diskriminierung, in: Scherr, Albert et al. (Hrsg.): Handbuch Diskriminierung, Wiesbaden: S.133-155 (Online-Ressource)

Ergänzende Literatur:
Scherr, Albert (2017): Soziologische Diskriminierungsforschung, in: Scherr, Albert et al. (Hrsg.): Handbuch Diskriminierung, Wiesbaden: S.39-58 (Online-Ressource)

4 Postmigrantische Perspektiven (10. + 17.05.2021)
Literatur:
Foroutan, Naika (2017): Postmigrantische Perspektiven in Deutschland in: Matter, Max (Hrsg.): Auf dem Wege zur Teilhabegesellschaft, Göttingen: S.63-76 (Dateiordner)

Ergänzende Literatur:
Foroutan, Naika (2017): Über das Migrantische hinaus – Leben in einer postmigrantischen Gesellschaft, in: Carius, Alexander et al. (Hrsg.): Die offene Gesellschaft und ihre Freunde, Bonn: S.55-63 (Dateiordner)
Römhild, Regina (2018): Europa postmigrantisch: Entdeckungen jenseits ethnischer, nationaler und kolonialer Grenzen, in: Foroutan, Naika et al. (Hrsg.): Postmigrantische Perspektiven, Frankfurt: S.69-81 (Dateiordner)

II Problemfelder (31.05. – 21.06.2021)

1 Integration und der Wohlfahrtsstaat (31.05.2021)
Literatur:
Sammert, Kornelia und Thomas Steffens (2020): Gesellschaftliche Integration in und durch den Wohlfahrtsstaat, in: Pickel, Gert et al. (Hrsg.): Handbuch Integration, Wiesbaden: 14 S. (Online-Ressource)

2 Integration und Migration (07.06.2021)
Literatur:
Hunger, Uwe und Stefan Rother (2021): Migration und Integration, in: Dies.: Internationale Migrationspolitik, Tübingen: S.191-203 (Dateiordner)

Ergänzende Literatur:
Treibel, Annette (2020): Migration und gesellschaftliche Integration, in: Pickel, Gert et al. (Hrsg.): Handbuch Integration, Wiesbaden: 20 S. (Online-Ressource)


3 Integration und Sozialkapital (14. + 21.06.2021)
Literatur:
Filsinger, Maximilian und Markus Freitag (2020): Sozialkapital, in: Pickel, Gert et al. (Hrsg.): Handbuch Integration, Wiesbaden: 13 S. (Online-Ressource)

III Perspektiven (28.06. - 12.07.2021)

1 Integration impliziert notwendigerweise Konflikte (28.06.2021)
Literatur:
El-Mafaalani, Aladin (2018): Äußere Offenheit – äußere Konflikte, in: El-Mafaalani, Aladin: Das Integrationsparadox. Warum gelungene Integration zu mehr Konflikten führt, Köln: S.173-202 (Dateiordner)

2 Die offene Gesellschaft und ihre Grenzen (05.07.2021)
Literatur:
El-Mafaalani, Aladin (2018): Die offene Gesellschaft und ihre Grenzen, in: El-Mafaalani, Aladin: Das Integrationsparadox. Warum gelungene Integration zu mehr Konflikten führt, Köln: S.205-235 (Dateiordner)

3 Gegen falsche Toleranz und Panikmache (05. + 12.07.2021)
Literatur:
Mansour, Ahmad (2019): Anleitung zur Integration: Zehn konkrete Schritte, die Politik und Gesellschaft gehen müssen, in: Mansour, Ahmad: Klartext zur Integration – gegen falsche Toleranz und Panikmache, Bonn: S.272-303 (Dateiordner)

Ergänzende Literatur:
Uslucan, Haci-Halil (2017): Die Lebenswelten von (türkeistämmigen) Zuwanderern: Von sinnvollen und negativen Kontakten zu Einheimischen, in: Frech, Siegfried et al. (Hrsg.): Soziale Milieus, Schwalbach: S.184-202

4 Schlussfolgerungen (12.07.2021)
Literatur:
Carius, Alexander (2017): Eine Probebohrung ins deutsche Selbstverständnis, in: Carius, Alexander et al. (Hrsg.): Die offene Gesellschaft und ihre Freunde, Bonn: S.170-179 (Dateiordner)
Hank, Rainer (2017): Wir können nicht alle Menschen lieben, in: Carius, Alexander et al. (Hrsg.): Die offene Gesellschaft und ihre Freunde, Bonn: S.225-231 (Dateiordner)
Solimann, Tina (2017): Wie wollen wir leben?, in: Carius, Alexander et al. (Hrsg.): Die offene Gesellschaft und ihre Freunde, Bonn: S.92-99 (Dateiordner)


LITERATURTIPPS

Apitzsch, Ursula (2015): Die Entsorgung menschlicher Reproduktionsarbeit entlang von Geschlechter- und Armutsgrenzen, in: Kreß, Brigitte und Annette Mehlhorn (Hrsg.): Füreinander Sorge tragen, Weinheim: S.54-65
Bade, Klaus (2017): Einwanderung, Kultur und Willkommenskultur, in: Matter, Max (Hrsg.): Auf dem Wege zur Teilhabegesellschaft, Göttingen: S.23-40
Binder, Beate (Hrsg.: 2019): Care-Praktiken und Politiken der Fürsorge, Opladen
Brückner, Margrit (2015): Dimensionen des Care-Begriffes – zwischen Fürsorge, Gerechtigkeit und Eigensinn, in: Kreß, Brigitte und Annette Mehlhorn (Hrsg.): Füreinander Sorge tragen, Weinheim: S.41-53
Bude, Heinz (2019): Solidarität – die Zukunft einer großen Idee, Bonn
Carius, Alexander et al. (Hrsg.: 2016): Die offene Gesellschaft und ihre Freunde, Bonn
Foroutan, Naika et al. (Hrsg.: 2018): Postmigrantische Perspektiven - Ordnungssysteme, Repräsentationen, Kritik, Bonn
Fuchs-Heinritz, Werner et al. (Hrsg.: 2011): Lexikon der Soziologie, Wiesbaden: S.301f. (Dateiordner)
Czollek, Max (2019): Desintegriert Euch!, Bonn
El-Mafaalani, Aladin (2019): Alle an einen Tisch. Zwischen Teilhabe und Diskriminierung, in: APuZ 9-11 (69): S.41-45
Heckmann, Friedrich (2015): Integration von Migranten: Einwanderung und neue Nationenbildung, Wiesbaden
Hillmann, Karl-Heinz (2007): Wörterbuch der Soziologie, Stuttgart: S.377f.
Hübl, Philipp (2020): Wir gegen die anderen (…) + Allein unter Wölfen (…) in: Hübl, Philipp: Die aufgeregte Gesellschaft, Bonn: S.112-130
Kreß, Brigitte und Annette Mehlhorn (Hrsg.: 2015): Füreinander Sorge tragen, Weinheim
Lutz, Helma (2018): On the road. Die Versorgungskette der Care-Arbeiterinnen zwischen Deutschland, Polen und der Ukraine, in: Lutz, Helma: Die Hinterbühne der Care-Arbeit- transnationale Perspektiven auf Care-Migration um geteilten Europa, Weinheim: S.21-46
Matter, Max (2017): Von der Integration zur Teilhabe, in: Matter, Max (Hrsg.): Auf dem Wege zur Teilhabegesellschaft, Göttingen: S.87-100
Pörksen, Bernhard (2018): Die Wahrheitskrise, in: Pörksen, Bernhard: Die große Gereiztheit, Bonn: S.24-61
Pörksen, Bernhard (2018): Die Autoritätskrise, in: Pörksen, Bernhard: Die große Gereiztheit, Bonn: S.92-115
Pörksen, Bernhard (2018): Die Diskurskrise, in: Pörksen, Bernhard: Die große Gereiztheit, Bonn: S.62-91
Theunert, Markus (2020): Fair heisst 50:50: Förderung männlichen Care-Engagements – eine Praxisperspektive, in: Dinges, Martin (Hrsg.): Männlichkeiten und Care, Weinheim: S.109-122
Monday: 12:00 - 14:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Dr.phil. Stephan Sandkötter
swb903.2 / swb904.2 / kwb006.1 Anwendungsbeispiele/ Vergleichende Sozialstruktur: Globale soziale Ungleichheiten Course details
Globale Ungleichheiten

Die moderne abendländische Gesellschaft ist gekennzeichnet von zwei großen, weitreichenden und widersprüchlichen kulturellen Errungenschaften: einerseits die durch die bürgerlichen Klassen und Schichten erkämpfte kapitalistische Wirtschaftsform, die geprägt ist durch ständige Innovationen und Innovationsbereitschaft sowie Wettbewerb, andererseits durch das große kulturelle Vermächtnis in Gestalt der kollektiven Werte der Französischen Revolution: Freiheit, Gleichheit und Solidarität. Die kapitalistische Wirtschaftsform wie auch die großen kollektiven Werte sind jedoch ständig individuellen, nationalen wie internationalen, zunehmend sogar globalen Egoismen, Limitationen, dem Missachten kollektiver Werte sowie der permanenten Unterteilung der Gesellschaften und einzelnen Personen in Gewinner und Verlierer ausgesetzt.
Diese unbestreitbare Situationsbeschreibung wird in der Soziologie stets in Zusammenhang gebracht mit der fundamentalen Fragestellung, wer aus welchen Gründen zu Gewinnern und Verlierern gehört und warum – trotz des großen kulturellen Vermächtnisses – die drei großen kollektiven Werte nur aus einem verengten internationalen, nationalen, gruppenbezogenen oder individuellen Blickwinkel betrachtet werden. Mit einem zentralen Fachbegriff versucht die Soziologie, diese widersprüchlichen Entwicklungen moderner Gesellschaften zu beschreiben und zu diagnostizieren: SOZIALE UNGLEICHHEIT.
Soziale Ungleichheit ist gekennzeichnet vom disparaten Zugang zu und der Verteilung von wertvollen und zugleich knappen Gütern wie Bildung, Beruf und Einkommen. Soziale Ungleichheit wird von vielen WissenschafterInnen – nicht nur von SoziologInnen - als das Megaproblem in einer sich zunehmend global ausrichtenden Welt bezeichnet.
Als die Wissenschaftsdisziplin Soziologie in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstand, war Europa geprägt von der „Soziale Frage“: Wie können möglichst viele Menschen in die neue, wettbewerbsorientierte, die Differenzen betonende Gesellschaft eingeschlossen werden? Die entstandenen erheblichen (sozialen) Ungleichheiten avancierten auch im 20. Jahrhundert zu einem Megathema der Gesellschaften. Verringerte sich zwar für eine Minderheit der Menschen die existenzielle Not, erleben auch am Ende der zweiten Dekade des 21. Jahrhunderts hunderte Millionen Menschen materielle Not, Unterernährung und sogar (chronische) Hungerperioden.
Deshalb kann schon im Jahr 2019 festgestellt werden: Die globalen Ungleichheiten werden das 21. Jahrhundert prägen und neue Herausforderungen implizieren, etwa die Frage, was Europa unternimmt, wenn die vielen Menschen vom afrikanischen Nachbarkontinent auch auf bessere Lebenschancen pochen und zum alten Kontinent migrieren.
Im Seminar werden wir uns zunächst gründlich mit der soziologischen Definition des Begriffes Soziale Ungleichheit aus globaler Perspektive beschäftigen müssen. Danach werden wir den HDI studieren, aber auch den World Inequality Report, um einen ersten Eindruck von der Dimension globaler Ungleichheiten zu erhalten, aber auch von der Schwierigkeit, sie effizient zu bestimmen respektive zu messen.
In einem zweiten Schritt wollen wir die globalen Ungleichheiten an markanten Einzelphänomenen einzelner Gesellschaften und Gruppen von Gesellschaften dieser Welt verifizieren.
Und in einem letzten Schritt fahnden wir dann nach Wegen und Möglichkeiten, wie globale Ungleichheiten unter den heutigen Bedingungen de facto und nachhaltig reduziert werden können. Wir werden genau analysieren müssen, ob das wissenschaftliche Herausarbeiten einer neuen Sozialen Frage, die dieses Mal weltumspannenden Charakter haben würde, ein sinnvoller Beitrag zur Problemwahrnehmung und Problemreduktion sein kann.

Seminarablauf
Unser Seminar wird wegen der Corona-Pandemie eine Online-LV sein. Das bedeutet konkret:
Wir kommunizieren über das Webkonferenzsystem BigBlueButton (BBB).
Der Zugang zur LV erfolgt über den folgenden Link:

https://webmeetings.uni-vechta.de/b/san-q9f-vx5-cht

Beachten Sie bitte die folgenden Aspekte:
Anmeldung bitte mit dem Vor- und Nachnamen;
dann bitte folgende Schritte durchführen:
- Konferenz beitreten
- „mit Mikrofon“
- Zugriff auf Mikrofon erlauben
- Echotest durchführen, wenn erfolgreich, dann „ja“ klicken.
- Sie sind dann dem Konferenzraum beigetreten und schalten Ihr ‚Mikrofon bitte auf „stumm“;
- Ihre Kamera bleibt (vorerst) während unseres Meetings aus.
- Dann kann unser Meeting beginnen…
Nähere Erklärungen bei unserem Meeting am nächsten Montag! Um unnötige Störgeräusche auszuschalten, ist es sehr empfehlenswert, dass Sie während unseres Meetings ein Headset benutzen.



SEMINARPLAN

1 Einführung und HDI (06.04.2021)

Human Development Index (HDI) von 2020
Link:
https://www.laenderdaten.de/indizes/hdi.aspx

2 Soziologie globaler Ungleichheiten (13.04.2021)
Literatur:
Weiß, Anja (2017): Globale Ungleichheiten und die Soziologie, in: Bude, Heinz und Philipp Staab (Hrsg.): Kapitalismus und Ungleichheit. Die neuen Verwerfungen, Frankfurt: S.95-114 (Online-Ressource)

Ergänzende Literatur:
Flassbeck, Heiner; Steinhardt, Paul (2018): Gescheiterte Globalisierung. Ungleichheit, Geld und die Renaissance des Staates, Berlin (Online-Ressource)
Lessenich, Stephan (2016): Neben uns die Sintflut. Die Externalisierungsgesellschaft und ihr Preis, Berlin
Weiß, Anja (2017): Ungleichheit und Globalisierung, in: Dies.: Soziologie globaler Ungleichheiten, Berlin: S.26-35 + 50-68 (Dateiordner)

3 Globale Klassen (20.04.2021)
Literatur.:
Bude, Heinz (2017): Globale Klassenverhältnisse, in: Bude, Heinz und Philipp Staab (Hrsg.): Kapitalismus und Ungleichheit. Die neuen Verwerfungen, Frankfurt: S.115-136 (Online-Ressource)

Ergänzende Literatur:
Kreckel, Reinhard (2008): Soziologie der sozialen Ungleichheit im globalen Kontext, in: Bayer, Michael et al. (Hrsg.:): Transnationale Ungleichheitsforschung. Eine neue Herausforderung der Soziologie, Frankfurt: S. 23-69
Kreckel, Reinhard (2004): Politische Soziologie der Ungleichheit, Frankfurt: S.13-51

4 Die ungleiche Welt (27.04 + 04.05.2021)
Literatur:
Milanovic, Branko (2017): Ungleiche Länder, in: Ders.: Haben und Nicht-Haben. Eine kurze Geschichte der Ungleichheit, Darmstadt: S.157-194 (Dateiordner)

Ergänzende Literatur:
Milanovic, Branko (2016): Die ungleiche Welt, Berlin (elektronische Ressource)

5 World Inequality Report (11.05. + 18.05.2021)
Literatur:
Alvaredo, Facundo et al. (Hrsg.: 2018): Weltweite Ungleichheit, in: Ders. et al. (Hrsg.): Die weltweite Ungleichheit: Der World Inequality Report 2018, München: S.11-57 (Dateiordner)

6 Zwei Gastvorträge in der Internationalen Woche (01. + 08.06.2021)

7 Zur Einkommensungleichheit (15.06. + 22.06.2021)
Literatur:
Alvaredo, Facundo et al. (Hrsg.: 2018): Weltweite Ungleichheit, in: Ders. et al. (Hrsg.): Die weltweite Ungleichheit: Der World Inequality Report 2018, München: S.61-101 (Dateiordner)

7 Einkommensungleichheit: Fallbeispiele (29.06. + 06.07.2021)

USA, Frankreich, Deutschland, China, Russland, Indien, Brasilien und Südafrika

Lit.:
Alvaredo, Facundo et al. (Hrsg.: 2018): Weltweite Ungleichheit, in: Ders. et al. (Hrsg.): Die weltweite Ungleichheit: Der World Inequality Report 2018, München: S.119-231 (Dateiordner)

8 Die ungleiche Welt: Perspektiven (06. + 13.07.2021)
Literatur:
Milanovic, Branko (2016): Die ungleiche Welt, Berlin: S.223-252 + S.276f. (elektronische Ressource)

Ergänzende Literatur:
Collier, Paul (2019): Sozialer Kapitalismus: München
Gebauer, Thomas (2016): Mehr Solidarität wagen: Für eine Weltsozialpolitik, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 9: S.101-112
Leisering, Lutz (2007): Gibt es einen Weltwohlfahrtsstaat?, in: Albert, Mathias; Stichweh, Rudolf (Hrsg.): Weltstaat und Weltstaatlichkeit, Wiesbaden: S.185-205 (elektronische Res-source)
Milanovic, Branko (2019): Kapitalismus global. Über die Zukunft des Systems, das die Welt beherrscht, Berlin
Piketty, Thomas (2016): Ökonomie der Ungleichheit, München
Sayer, Andrew (2017): Warum wir uns die Reichen nicht leisten können, München: S.398-420 (Dateiordner)

Literaturtipps
Atkinson, Anthony (2016): Ungleichheit – was wir dagegen tun können, Stuttgart: S.388-395
Bommert, Wilfried (2012): Bodenrausch. Die globale Jagd nach den Äckern der Welt, Köln (Seminarapparat)
Bude, Heinz; Staab, Philipp (Hrsg.: 2016): Kapitalismus und Ungleichheit – die neuen Verwerfungen, Frankfurt (elektronische Ressource)
Collier, Paul (2008): Die unterste Milliarde – warum die ärmsten Länder scheitern und was man dagegen tun kann, Bonn
Deaton, Angus (2015): Der große Ausbruch – von Armut und Wohlstand der Nationen, Stuttgart
Kress, Daniela (2012): Investition in den Hunger? Land Grabbing und Ernährungssicherheit in Subsahara-Afrika, Wiesbaden: S.21-72 (elektronische Ressource)
Mau, Steffen; Schöneck, Nadine (Hrsg.: 2015): (Un-)Gerechte (Un-)Gleichheiten, Berlin
Stiglitz, Joseph (2012): Der Preis der Ungleichheit – wie die Spaltung der Gesellschaft unsere Zukunft bedroht, München
Strasser, Hermann; Goldthorpe, John (Hrsg.): Die Analyse sozialer Ungleichheit. Kontinuität, Erneuerung, Innovation, Opladen: S. 307-323 (Bibliothek)
Ziegler, Jean (2014): Ändere die Welt! Warum wir die kannibalische Weltordnung stürzen müssen, München (Bibliothek)
Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Dr.phil. Stephan Sandkötter
swb903.2 / swb904.2 / kwb006.1 Anwendungsbeispiele/ Vergleichende Sozialstrukturanalyse: Perspektiven Europas Course details
Lehrveranstaltungskommentar
Perspektiven Europas

Unter dem Projekt Europa wird in den Sozialwissenschaften, den Medien und weiten Teilen der veröffentlichten Meinung in der Regel der Versuch verstanden, in einer Weltregion gemeinsame wirtschaftliche, politische, soziale und kulturelle Initiativen zu realisieren, die das Ziel haben, trotz vieler Unterschiede das Gemeinsame herauszustellen, nämlich gemeinsam Handel zu treiben, Interesse zu zeigen für die anderen durch Kennenlernen, Reisen, Aufenthalte in Nachbarländern etc. Die Meinungen, wie diese hehren Absichtsbekundungen in die Tat umgesetzt werden können oder sollen, gehen freilich weit auseinander. Während die einen eine lockere, vor allem ökonomisch ausgerichtete Interessengemeinschaft bevorzugen, wollen andere eine Konföderation erreichen, in der in zunehmendem Maße für alle Mitglieder die gleichen Gesetze und Regelungen gelten.
Im Seminar wird untersucht, welche Probleme und Hindernisse das Projekt häufig zu einem Hindernislauf machen – gerade angesichts der Tatsache, dass mit Großbritannien am 31.01.2020 zum ersten Mal ein Mitglied die Europäische Union verlassen hat.
Es muss detailliert herausgearbeitet werden, wie europäische Gesellschaften ab den 1950er Jahren inspiriert waren von der Idee, nach den leidvollen Erfahrungen aus zwei Weltkriegen eine Botschaft des Friedens und des gemeinsamen Wirkens zugunsten der Menschen in die Welt zu senden. Das vehemente Eintreten für die Gemeinsamkeiten fand weltweit Beachtung sowie Anerkennung und gipfelte in der Verleihung des Friedensnobelpreises für die EU 2012. Der Preis sollte Symbol sein für den EU-Einsatz für Frieden, Versöhnung, Demokratie und Menschenrechte in Europa.
Es muss einerseits untersucht werden, warum spätestens zu Beginn des zweiten Jahrzehnts des 21. Jahrhunderts diese zukunftsorientierte und produktiv wirkende Botschaft in zunehmender Weise hinterfragt und von einer wachsenden Anzahl von Menschen, Politikern, Wissenschaftlern und Experten als nicht mehr zeitgemäß angesehen wird.
Andererseits wird detailliert analysiert werden müssen, warum populistische und nationalistische Gedanken sowie Strömungen zunehmende an Einfluss gewinnen und ob respektive wie diese (temporären) Erscheinungen wieder zurückgedrängt werden können.
Es sollen aber auch Bemühungen und Initiativen untersucht werden, die dem Projekt Europa neue Ideen und Reformvorschläge unterbreiten und damit dafür sorgen, dass das Projekt Europa lebt.

Seminarablauf
Unser Seminar wird wegen der Corona-Pandemie eine Online-LV sein. Das bedeutet konkret:
Wir kommunizieren über das Webkonferenzsystem BigBlueButton (BBB).
Der Zugang zur LV erfolgt über den folgenden Link:

https://webmeetings.uni-vechta.de/b/san-gfl-qoh-aeh

Beachten Sie bitte die folgenden Aspekte:
Anmeldung bitte mit dem Vor- und Nachnamen;
dann bitte folgende Schritte durchführen:
- Konferenz beitreten
- „mit Mikrofon“
- Zugriff auf Mikrofon erlauben
- Echotest durchführen, wenn erfolgreich, dann „ja“ klicken.
- Sie sind dann dem Konferenzraum beigetreten und schalten Ihr ‚Mikrofon bitte auf „stumm“;
- Ihre Kamera bleibt (vorerst) während unseres Meetings aus.
- Dann kann unser Meeting beginnen…
Nähere Erklärungen bei unserem Meeting am nächsten Montag! Um unnötige Störgeräusche auszuschalten, ist es sehr empfehlenswert, dass Sie während unseres Meetings ein Headset benutzen.


SEMINARPLAN

I Theoretische Zugänge (08.04. – 03.06.2021)

1 Brainstorming (08.04.2021)

2 Europa und die EU: Basisüberlegungen (15.04.2021)
Literatur:
Schrötter, Hans Jörg (2021): Europa – das Lexikon, Baden-Baden: S.23-39 (Online-Ressource)

3 Europa und die EU (22.04.2021)
Literatur:
Immerfall, Stefan (2018): Die EU – das real existierende Europa, in: Ders.: Europa – politisches Einigungswerk und gesellschaftliche Entwicklung. Eine Einführung, Wiesbaden: S.19-34 (Dateiordner)

4 Projekt Europa: Historische Dimensionen (29.04. + 06.05.2021)
Literatur:
Assmann, Aleida (2018): Der europäische Traum. Vier Lehren aus der Geschichte, München (Dateiordner)

29.04.2021: Friedenssicherung und Rechtsstaatlichkeit: S.11-19 + 21-38
06.05.2021: Erinnerungskultur und Menschenrechte: S. 38-82
Gruppe A: Historische Wahrheit und der Aufbau einer deutschen Erinnerungskultur (S.38-56)
Gruppe B: Die Wiederentdeckung der Menschenrechte (S.56-74)
Gruppen A + B: Der europäische Traum (S.74-82)

Ergänzende Literatur:
Patel, Kiran Klaus (2018): Europa: Eine kritische Geschichte: München

5 Was die europäischen Gesellschaften zusammenhält (20.05.2021)
Literatur:
Jesse, Eckhard (2018): Gesellschaftlicher Zusammenhalt. Streitkultur, Patriotismus, Antiextremismus und repräsentative Demokratie, in: Hilz, Wolfram et al. (Hrsg.): Die Zukunft Europas in einer Welt im Umbruch: Wiesbaden: S.429-448 (Dateiordner)

6 Populismus (03.06.2021)
Literatur:
Müller, Jan-Werner (2019): „Das wahre Volk“ gegen alle anderen. Rechtspopulismus als Identitätspolitik, in: APuZ 09-11: 18-24 (Dateiordner)

Ergänzende Literatur:
Müller, Jan-Werner (2016): Schatten der Repräsentation: Der Aufstieg des Populismus, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 4: S.63-74 (Dateiordner)

II Perspektiven: Einzelbeispiele (10.06. – 15.07.2021)

1 Flucht und Migration: Europa als Leuchtturm (10 + 17.06.2021)
Literatur:
Knaus, Gerhard (2020): Welche Grenzen brauchen wir? Zwischen Empathie und Angst – Flucht, Migration und die Zukunft von Asyl, München: S.129-160 + 250-283 295-330 (Dateiordner)

Ergänzende Literatur:
Dreyer-Plum, Domenica (2020): Die Grenz- und Asylpolitik in der EU, München
Gerhards, Jürgen (2016): Wer ist bereit, Geflüchteten eine Aufnahme in Europa zu gewähren? Ergebnisse einer 13-Länder-Studie, in: 38. Deutscher Soziologentag in Bamberg
Ziegler, Jean (2020): Die Schande Europas: von Flüchtlingen und Menschenrechten, München

2 Studierendennetzwerk Europa (24.06.+ 01.07.2021)
Literatur:
Delhey, Jan; Emanuel Deutschmann; Monika Verbalyte; Auke Aplowski (2020): Europa als Studierendennetzwerk, in: Dies.: Netzwerk Europa. Wie ein Kontinent durch Mobilität und Kommunikation zusammenwächst, Wiesbaden: S.93-128 (Online-Ressource)

3 Tourismusnetzwerk Europa (01.07.2021)
Literatur:
Delhey, Jan; Emanuel Deutschmann; Monika Verbalyte; Auke Aplowski (2020): Europa als Tourismusnetzwerk, in: Dies.: Netzwerk Europa. Wie ein Kontinent durch Mobilität und Kommunikation zusammenwächst, Wiesbaden: S.129-160 (Online-Ressource)

4 Europa als Avantgarde (08.07.2021)
Literatur:
Guérot, Ulrike (2016): Europa, wir kommen: Avantgarde auf dem Weg zur Weltbürgergesellschaft, in: Dies.: Warum Europa eine Republik werden muss!, Bonn: S.242-261 (Dateiordner)

5 Neues Narrativ für Europa (15.07.2021)
Literatur:
Graf Strachwitz, Rupert (2019): Ein neues Narrativ für Europa, in: Forschungsjournal Soziale Bewegungen 32 (4) 2019: S.512-528 (Dateiordner)

LITERATURTIPPS

Deutschmann, Christoph (2015): Euro-Krise und internationale Finanzkrise, in: Brömmel, Winfried et al. (Hrsg.): Europa wie weiter? Perspektiven eines Projektes in Krise, Bielefeld
Dörre, Klaus (2014): Sozialkapitalismus und Krise: Von der inneren Landnahme zu äußerer Dominanz, in: Dörre, Klaus et al. (Hrsg.): Arbeit in Europa – Marktfundamentalismus als Zerreißprobe, Frankfurt: S.25-49
Grätz, Ronald (2017): Kann Kultur Europa retten?, Bonn
Liedtke, Oliver (2015): Weil Europa sich ändern muss, Wiesbaden (Online Ressource)
Jesse, Eckhard (2018): Gesellschaftlicher Zusammenhalt. Streitkultur, Patriotismus, Antiextremismus und repräsentative Demokratie, in: Hilz, Wolfram et al. (Hrsg.): Die Zukunft Europas in einer Welt im Umbruch: Wiesbaden: S.429-448 (Online Ressource)
Kaelble, Hartmut (2014): Eine beispiellose Krise? Die Krise der europäischen Integration seit 2010 im historischen Vergleich, in: Heidenreich, Martin (Hrsg.): Krise der europäischen Vergesellschaftung?: soziologische Perspektiven, Wiesbaden: S.31-51 (Online-Ressource)
König, Ronny (2016): Soziale Schichten in Europa, in: Ders.: Bildung, Schicht und Generationensolidarität in Europa, Wiesbaden: S.83-106 (Online-Ressource)
Landfried, Christine (2019): Bürgerkonferenzen als Potential für einen Neuanfang der EU, in: Forschungsjournal Soziale Bewegungen 32 (4) 2019: S.570-583 (Online-Ressource)
Lehndorff, Steffen (2014): Die spaltende Integration Europas, in: Ders. (Hrsg.): Spal-tende Integration. Der Triumph gescheiterter Ideen in Europa, Hamburg: S.7-39
List, Martin (2016): Weltregionen im globalen Zeitalter: Europa, Wiesbaden: S.43-82 (Dateiordner)
Offe, Claus (2013): Europa in der Falle, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 1: S.67-80
Patel, Kiran Klaus (2018): Projekt Europa: eine kritische Geschichte, München (Online-Ressource)
Struck, Olaf (2014): Europäische Arbeitsmärkte – Arbeitsmarkt Europa, in: Dörre, Klaus et al. (Hrsg.): Arbeit in Europa – Marktfundamentalismus als Zerreißprobe, Frankfurt: S.125-143
Vobruba, Georg (2015): Ambivalenzen der Krise – Währung, Konflikt und europäische Integration, in: Brömmel, Winfried et al. (Hrsg.): Europa wie weiter? Perspektiven eines Projektes in Krise, Bielefeld: S.43-60
Vobruba, Georg (2015): Eurokrise und Gesellschaftsbildung, in: Ders. und Jenny Preunkert (Hrsg.): Krise und Integration – Gesellschaftsbildung in der Euro-Krise, Wiesbaden: S.219-234 (Online Ressource)

Thursday: 12:00 - 14:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Dr.phil. Stephan Sandkötter
swb903.2 / swb904.2 Anwendungsbeispiele: Warum Menschen hungern Course details
Lehrveranstaltungskommentar

Warum Menschen hungern (Mi: 12.00 – 14.00 Uhr)

Es ist unstreitig, dass kein Mensch Hunger leiden müsste trotz oder gerade wegen der Tatsache, dass nach Berechnungen der Vereinten Nationen im Jahr 2023 acht Milliarden Menschen die Welt bevölkern. Nichtsdestoweniger haben laut Welthungerindex im Jahr 2019 über 700 Millionen Menschen nicht genügend Nahrungsmittel zur Verfügung.
Obwohl Nahrung nach soziologischer Lesart an sich kein knappes Gut darstellt, ist sie so ungleich verteilt, dass einerseits eine absurd hohe Anzahl von Menschen tagtäglich Hunger leiden muss, andererseits aber auch eine schwer zu quantifizierende Menge von Nahrung auf dem Müll landet.
In der Lehrveranstaltung wollen wir versuchen, soziologisch zu ergründen, warum diese zynische Tatsache nach wie vor bittere Realität ist. Wir werden sehen, dass die Ursachen für den Hunger in der Welt vielfältig sind und unbedingt differenziert und detailliert herausgestellt werden müssen.
Nach der nüchternen wissenschaftlichen Bestandsaufnahme werden wir zur Erkenntnis gelangen, dass die Überwindung der Geißel Hunger auch von den Menschen abhängig ist, die im Überfluss leben, immerhin über sechs Milliarden Menschen in der Welt. Beispielsweise ist der immer exzessivere weltweite Konsum von Fleisch auf keinen Fall realisierbar für alle Menschen. Wir werden überlegen müssen, inwieweit individuelle Verhaltensänderungen dazu beitragen können, den Hunger zumindest bedeutsam zu reduzieren. Also: Sollten wir nicht spätestens nach der Lehrveranstaltung VegetarierInnen werden, oder, noch radikaler, VeganerInnen, d.h. unsere Ernährungsweise so umstellen, dass wir auch keine Milchprodukte, Eier und Honig mehr verzehren? Oder sollten wir noch radikaler werden und uns zukünftig ausschließlich von Früchten ernähren, wie es eine kleine Gruppe von Menschen, die FrutarierInnen, bereits praktiziert?
Aus soziologischer Perspektive muss gleichwohl auch untersucht werden, inwiefern neben individuellen Verhaltensänderungen strukturelle Veränderungen unbedingt notwendig sind, um das immense Problem des Hungers zu überwinden. Wir werden uns mit unterschiedlichen Strategien beschäftigen, die geeignet sein sollen, einen Beitrag zur Lösung des Hungerproblems zu leisten.



Seminarablauf
Unser Seminar wird wegen der Corona-Pandemie eine Online-LV sein. Das bedeutet konkret:
Wir kommunizieren über das Webkonferenzsystem BigBlueButton (BBB).
Der Zugang zur LV erfolgt über den folgenden Link:

https://webmeetings.uni-vechta.de/b/san-fuc-n9f-u5h

Beachten Sie bitte die folgenden Aspekte:
Anmeldung bitte mit dem Vor- und Nachnamen;
dann bitte folgende Schritte durchführen:
- Konferenz beitreten
- „mit Mikrofon“
- Zugriff auf Mikrofon erlauben
- Echotest durchführen, wenn erfolgreich, dann „ja“ klicken.
- Sie sind dann dem Konferenzraum beigetreten und schalten Ihr ‚Mikrofon bitte auf „stumm“;
- Ihre Kamera bleibt (vorerst) während unseres Meetings aus.
- Dann kann unser Meeting beginnen…
Nähere Erklärungen bei unserem Meeting am nächsten Montag! Um unnötige Störgeräusche auszuschalten, ist es sehr empfehlenswert, dass Sie während unseres Meetings ein Headset benutzen.



SEMINARPLAN

1 Annäherung an die Thematik (07.04.2021)

2 Bestandsaufnahme: Hunger und Fehlernährung (14. + 21.04.2021)
Lit.:
Welthungerindex
https://www.globalhungerindex.org/de/ranking.html
Weingärtner, Lioba und Claudia Trentmann (Hrsg.) (2010): Handbuch Welternährung, Frankfurt: S. 15-47 (Zwei Texte im Dateiordner)

3 Ernährungssicherheit und Ernährungskrise (28.04.2021)
Literatur:
Engels, Bettina (2015): Ernährungssicherheit und Ernährungskrisen, in: Jäger, Thomas (Hrsg.): Handbuch Sicherheitsgefahren, Wiesbaden: S.123-131 (Online-Ressource)

4 Interne Faktoren (05. + 12.05.2021)
Literatur:
Andresen, Henning (2010): Staatlichkeit in Afrika, Frankfurt: S.13-62 (Dateiordner)

5 Externe Faktoren: Kolonialismus und Dekolonialisierung (19.05. + 02.06.2021)
Literatur:
Eckert, Andreas (2006): Kolonialismus, Frankfurt: S.2-86 (Dateiordner)
Jansen, Jan C. und Jürgen Osterhammel (2014): Dekolonisation. Das Ende der Imperien, Bonn: S.52-85 (Dateiordner)

6 Externe und Interne Faktoren: Landgrabbing und der aktuelle Fall Jemen (09. - 30.06.2021)
Literatur:
AlDailami, Said (2020): Jemen: der vergessene Krieg, Bonn: S.7-18 + 78-111 + 112-144 (Dateiordner)
Englert, Birgit und Barbara Gärber (Hrsg.: 2016): Landgrabbing – Landnahmen in historischer und globaler Perspektive, Wien: S.7-18 (Dateiordner)

7 Perspektiven (07. + 14.07.2021)
Literatur:
Grossrath, Jan (Hrsg.: 2019): Future FOOD – Die Zukunft der Welternährung, Darmstadt: S.7-16 + 17-128 + 303-11 (Dateiordner)
Bommert, Wilfried (2017): Verbrannte Mandeln: wie der Klimawandel unsere Teller erreicht, München: S.61-82 + 158-170 + 271-281 (Dateiordner)

LITERATURTIPPS
Ali, Salim (1999): Die Kartoffel-Chance. Eine kleine Pflanze und ihre Möglichkeit, weltweit den Hunger zu beenden, Oldenburg
Altvater, Elmar (2009): Der Klimawandel verschärft die Hungerkrise, in: Bergstreser, Michael et al. (Hrsg.): Globale Hungerkrise. Der Kampf um das das Menschenrecht auf Nahrung, Hamburg: S.117-130
Barth, Boris et al. (2007): Das Zeitalter des Kolonialismus, Darmstadt
Bello, Walden (2009): Politik des Hungers, Berlin
Bergstreser, Michael et al. (Hrsg.) (2009): Globale Hungerkrise, Hamburg (Semesterapparat)
Bommert, Wilfried (2012): Bodenrausch. Die globale Jagd nach den Äckern der Welt, Köln (Semesterapparat)
Caspari, Alexandra (2004): Evaluation der Nachhaltigkeit von Entwicklungszusammenarbeit, Wiesbaden
Collier, Paul (2008): Die unterste Milliarde. Warum die ärmsten Länder scheitern und was man dagegen tun kann, Bonn
Datta, Asit (1984): Welthandel und Welthunger, München
DLG e.V. (Hg.) (2012): Welternährung. Welche Verantwortung hat Europa?, Frankfurt
Eckert, Andreas (2006): Kolonialismus, Frankfurt
Feyder, Jean (2010): Mords Hunger. Wer profitiert vom Elend der armen Länder?, München
FIAN (Hrsg.: 2005): Wirtschaft global – Hunger egal?, Hamburg 2005
Gottwald, Franz Theo und Isabel Boergen: Wer wird die Welt ernähren? Nachhaltige Landwirtschaft als Chance, in: Mayer-Tasch, Peter-Cornelius (2011): Der Hunger der Welt, Frankfurt: S.191-210
Hartmann, Ulrich (2001): Vegetarische Ernährung, in: Rost, Richard (Hrsg.): Lehrbuch der Sportmedizin, Köln: S. 132
Hawkes, Corinna (2006): Uneven dietary development: linking the politics and processes of globalization with nutrition transition, obesity and dietrelated chronic disease, in: globalization and Health 2: S. 1-18
Hitzler, Ronald und Anne Niederbacher (2010): Leben in Szenen, Wiesbaden
Kennedy, Margrit (2012): Occupy Money, Bielefeld
Kress, Daniela (2012): Investition in den Hunger? Land Grabbing und Ernährungssicherheit in Subsahara-Afrika, Wiesbaden: S.21-72 (elektronische Ressource)
Lemke, Harald (2012): Politik des Essens. Wovon die Welt von morgen lebt, Bielefeld
Löwenstein, Felix (2011): Food Crash. Wir werden uns ökologisch ernähren oder gar nicht, München (Semesterapparat)
Liberti, Stefano (2012): Landraub: Reisen ins Reich des neuen Kolonialismus, Bonn
Merk, Kurt Peter (2011): Am Tropf - Der Welthunger und der Versuch, ihn zu stillen, in: Mayer-Tasch, Peter-Cornelius (2011): Der Hunger der Welt, Frankfurt: S.114-130
Meyer-Tasch, Peter Cornelius (Hrsg.: 2011): Der Hunger der Welt. Ein fatales Politikum, Frankfurt (Semesterapparat)
Nebe, Johannes (Hrsg.) (2011): Herausforderung Afrika: Gesellschaft und Raum im Wandel, Baden-Baden
Osterhammel, Jürgen und Niels Persson (2006): Globalisierung. Dimensionen – Prozesse – Epochen, München
Osterhammel, Jürgen (1997): Kolonialismus. Geschichte – Formen – Folgen, München
Pearce, Fred und Gabriele Gockel (2012): Land grabbing: der globale Kampf um Grund und Boden, München
Pogge, Thomas (2011): Weltarmut und Menschenrechte, Berlin (Semesterapparat)
Reinhard, Wolfgang (1996): Kleine Geschichte des Kolonialismus, Stuttgart
Sangmeister, Harald und Alexa Schönstedt (2010): Entwicklungszusammenarbeit im 21. Jahrhundert, Baden-Baden
Schwarz, Thomas (2005): Veganismus und das Recht der Tiere, in: Breyvogel, Wilfried (Hrsg.): Eine Einführung in die Jugendkulturen, Wiesbaden: S. 69- 80
Wendt, Reinhard (2007): Vom Kolonialismus zur Globalisierung. Europa und die Welt seit 1500, Paderborn
Ziegler, Jean (2014): Ändere die Welt! Warum wir die kannibalische Weltordnung stürzen müssen, München
Ziegler, Jean (2011): Die Hoffnung, in: Ders.: Wir lassen Sie verhungern. Die Massenvernichtung in der Dritten Welt, München: S.299-307
Ziegler, Jean (2002): Wie kommt der Hunger in der Welt?, München
Ziegler, Jean (2003): Die neuen Herrscher der Welt und ihre globalen
Wednesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Dr.phil. Stephan Sandkötter
swb912.1 / swb913.1 Lebensformen Course details Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. rer. pol. habil. Corinna Onnen, Dipl.-Sozw.
swb912.2 / swb913.2 Familie: Familiensoziologie Course details Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
apl. Prof. Dr. Rita Stein-Redent
swb912.3 / swb913.3 Gender: Kultur und Geschlecht Course details Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
apl. Prof. Dr. Rita Stein-Redent
swb912.3 / swb913.3 Gender: Soziale Ungleichheit und Geschlecht Course details Wednesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
apl. Prof. Dr. Rita Stein-Redent

Universitätsbibliothek

No. Title Zeit/Ort Lecturers
Universitätsbibliothek Vechta - Online-Materialien Course details
Die Universitätsbibliothek Vechta stellt hier verschiedene Online-Materialien zum Informieren und Selbstlernen zu unterschiedlichen Themen rund um die Bibliothek zur Verfügung. Dazu gehören unter anderem Informationen zur Bibliotheksbenutzung, zur Katalogrecherche, allgemeine Informationen zur Recherche in elektronischen Datenquellen, usw.
Das Angebot wird stetig ausgebaut.
M. Sc. Jolika Schulte,
Lajos Rother,
Anna Kaiser, M.A.,
Paul Wehry,
Katrin Wehry,
Brunhild Fangmann,
Claudia Wehebrink,
Juliane Sandbrink,
Ruth Hömmen,
Cindy Leppla

Wirtschaft und Ethik

No. Title Zeit/Ort Lecturers
web005.1 Strategisches CSR-Management (Gruppe A) Course details Monday: 10:00 - 12:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Prof. Dr. Nick Lin-Hi
web005.1 Strategisches CSR-Management (Gruppe B) Course details Monday: 12:00 - 14:00, weekly (from 12/04/21) n.a.
Prof. Dr. Nick Lin-Hi
web005.2 Behavioral Business Ethics (Gruppe A) Course details Tuesday: 18:00 - 20:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Nick Lin-Hi
web005.2 Behavioral Business Ethics (Gruppe B) Course details Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Prof. Dr. Nick Lin-Hi
web005.3 Internationale und fachspezifische Standards des wissenschaftlichen Arbeitens (Gruppe A) Course details Thursday: 18:00 - 20:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Prof. N. N.
web005.3 Internationale und fachspezifische Standards des wissenschaftlichen Arbeitens (Gruppe B) Course details Wednesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Prof. N. N.
web005.3 Internationale und fachspezifische Standards des wissenschaftlichen Arbeitens (Gruppe C) Course details Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Prof. N. N.
web005.3 Internationale und fachspezifische Standards des wissenschaftlichen Arbeitens (Gruppe D) Course details Friday: 10:00 - 12:00, weekly (from 09/04/21) n.a.
Prof. N. N.
web009.5 Historical Texts on Economy and Society (Historische Texte zu Wirtschaft und Gesellschaft) Course details
This is a readings class, meaning we will engage deeply with original texts from the field. It is especially suited for students preparing for their thesis. Note that while web009.5 and web009.6 are usually taught in German, this class will be in English during the summer semester 2021. This class is connected to web009.6.
Friday: 10:00 - 12:00, weekly (from 09/04/21) n.a.
Dr. Moritz M. Botts
web009.6 Current Texts on Economic Ethics and Business Ethics (Aktuelle Texte zur Wirtschafts- und Unternehmensethik) Course details
This is a readings class, meaning we will engage deeply with original texts from the field. It is especially suited for students preparing for their thesis. Note that while web009.5 and web009.6 are usually taught in German, this class will be in English during the summer semester 2021. This class is connected to web009.5.
Friday: 12:00 - 14:00, weekly (from 09/04/21) n.a.
Dr. Moritz M. Botts
web906.1 Marketing Course details Wednesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Prof. Dr. Jantje Halberstadt,
Maik Fischer
web906.2 Projektarbeit: Business Plan Course details Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 07/04/21) n.a.
Prof. Dr. Jantje Halberstadt,
Maik Fischer
web908.1 Gender - Ökonomie - Ethik: Einführung Course details
Das Modul "Gender - Ökonomie - Ethik" besteht aus einem Einführungskurs (Di 14-16 Uhr) und einem Kurs zu aktuellen Themen (Do 14-16 Uhr). Im Einführungskurs lernen die Studierenden zentrale Ansätze der (feministischen) Ethik und Wirtschaftsethik kennen und setzen sich mit den normativen und geschlechtsspezifischen Grundlagen des Wirtschaftens auseinander. Dabei ist die Unterscheidung von drei Ebenen zentral: die makroökonomische Ebene des Wirtschaftssystems (Ordnungsethik), die mesoökonomische Ebene der Organisationen (Organisationsethik, inkl. Unternehmensethik) und die mikroökonomische Ebene des individuellen Handelns (Arbeits- und Konsumethik, Sorge- und Versorgungsethik).
Im Kurs zu den aktuellen Themen werden Probleme und Herausforderungen im Schnittfeld von Gender - Ökonomie - Ethik diskutiert wie zum Beispiel Care-Migration aus ethischer Perspektive, Roboterethik und Geschlecht. Im Rahmen dieses Kurses übernehmen die Studierenden ein Referat, das sie anschließend ausarbeiten. Dazu wählen sie eines der vorgeschlagenen Themen, recherchieren dazu selbstständig und stellen ihre vorläufigen Ergebnisse im Kurs zur Diskussion. Präsentation und Diskussion werden dann schriftlich ausgearbeitet und bis zum üblichen Abgabetermin - für das Sommersemester 2021 ist es der 15.09.2021 - digital eingereicht an: ulrike.knobloch@uni-vechta.de
Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 06/04/21) n.a.
Dates on Tuesday. 22.06.21 14:00 - 16:00
Prof. Dr. Ulrike Knobloch
web908.2 Gender - Ökonomie - Ethik: Aktuelle Themen Course details Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/21) n.a.
Prof. Dr. Ulrike Knobloch
arr_1up